Aktuelles aus den Orten

Spezielles Mountainbike Zubehör

Das Navi berechnet die passende Route

Längst sind die kurz Navis genannten GPS-Navigationsgeräte in neuen Automodellen oftmals serienmäßig mit an Bord. Oder sie werden kurzerhand als externe Modelle per Saugnapf an die Frontscheiben montiert, um dem Fahrer die Richtung zu weisen.

Auch für die Exkursion mit dem Mountainbike sind die geografischen Helferlein mehr und mehr ein nützliches Zubehör. Dank spezieller Haltevorrichtungen werden sie am Lenkrad befestigt und sind stets im Fokus des Fahrers. Moderne GPS-Systeme übernehmen dabei auch die Funktionen eines Bordcomputers.

Brandaktuell sind Modelle am Markt, die über eine dynamische Zielführung verfügen. Die Fachleute sprechen dabei vom so genannten Routing. Der Fahrer gibt zunächst Start- und Zielpunkt ins Gerät ein. Das Navi findet in Sekunden zunächst einmal die beste Route. Ebenso gut berücksichtigt das Instrument spezielle Vorgaben. Wer schnell über geteerte Straßen von A nach B kommen will wird ebenso bedient wie Mountainbikefahrer, die eher schmale Wege mit welligem Geländeprofil bevorzugen. Auch eher moderat-gemütlich ausgelegte Radwanderwege finden die modernen Fahrradkarten mit dem Display schnell und zuverlässig. Auf eine Änderung der Route reagieren moderne Fahrrad-Navis prompt mit neuen Vorschlägen.

Spezielles Mountainbike Zubehör hält die Industrie auch für Brillenträger bereit. Die Überlegung, seine Fehlsichtigkeit mittels einer maßgeschneiderten Sportbrille zu korrigieren, sollte erlaubt sein. Die Gestelle der Sportbrillen sind zunächst einmal äußerst flexibel und lassen sich sehr variabel einstellen. Was gleichbedeutend ist mit perfektem Sitz.

Unter der großen Auswahl an Sportbrillen gibt es moderne Modelle, bei denen die auf die Fehlsichtigkeit hin geschliffenen Gläser eingeklebt werden. Zu diesem Zweck sind in der Frontscheibe der Brille zwei Löcher, in denen die Gläser eingeklebt werden. Der Vorteil dieses Systems: Vor diese Gläser kann der Fahrer noch eine getönte Scheibe befestigen und hat somit gleichzeitig den perfekten Sonnenschutz. Allerdings haben Sportbrillen mit passender Glasstärke auch ihren hohen, teils mehrere hundert Euro teuren preis – der wohl nur in Ausnahmefällen von den Krankenkassen übernommen wird.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"