Hagen – Die Wertschätzung der Mitarbeitenden wird bei der Diakonie Mark-Ruhr groß geschrieben. „Das gilt sowohl für unsere neuen Kollegen wie selbstverständlich auch für diejenigen, die der Diakonie seit vielen Jahren die Treue halten und sich mit großem Einsatz für Menschen in unserer Region einsetzen“, betont Pfr. Martin Wehn, theologischer Geschäftsführer der Diakonie Mark-Ruhr.

Im Jahreskalender gibt es bei der Diakonie Mark-Ruhr feste Bestandteile. Dazu zählt beispielsweise die Ehrung langjähriger Mitarbeiter, bei der jedes Jahr aufs Neue deutlich wird, dass sich die Diakonie über eine hohe Unternehmenszugehörigkeit bei ihren Beschäftigten freuen kann. Auf der anderen Seite werden zweimal im Jahr alle neuen Kollegen, die neu bei der Diakonie Mark-Ruhr bzw. ihren Tochtergesellschaften begonnen haben, begrüßt. „Wir haben über 150 Auszubildende und gut 3.200 Mitarbeitende. Und jedes Jahr kommen neue hinzu. Für uns ist es wichtig, dass alle wissen, wir setzen uns an ganz vielen Stellen für Menschen ein. Auch unseren neuen Kolleginnen und Kollegen wollen wir ein optimales Betriebsklima bieten.“

Quelle: Diakonie Mark-Ruhr gemeinnützige GmbH

Quelle: Diakonie Mark-Ruhr gemeinnützige GmbH

Seit 25 (und mehr) Jahren gehören zum Team der Diakonie Mark-Ruhr: Erhard Becker, Rita Glörfeld, Birgit Land, Heike Orth, Martina Albus, Ka- rin Brassey, Lothar Duepré, Stefanie Fischer, Heike Abram, Susanne Beck, Petra Gries, Yasemin Isnaz, Bettina Lehmann-Unland, Gundula Bartmann-Fiedler, Helga Leidheuser, Manuela Tunc, Sonja Bergfeld, Ramona Brazzoni, Christiane Ehrlein, Astrid Freier, Rita Gieselmann, Birgit Hermannm Christa Krug, Brigitte Christoffel, Gabriele Sahm, Andrea Zentgraf, Andrea Dülberg, Getrud Kelch, Simone Pfetzing, Uta Ziegenbein-Ebbecke, Patra Hofmeiser, Therese Kühn, Dagmar Meyer und Andrea Welkerling.

30 Jahre lang gehören zum Unternehmen: Regina Egler, Susanne Tiefensee, Fred Bendack, Heike Biskupek, Aggi Haupt, Ralf-Peter Hille,Ingrid Juds, Kerstin Pohlig, Christina Röhrdanz, Barbara Sauren, Klaus- Peter Stübbe, Britta Bubenheim, Viola Endruschat, Gabriele Schetter, Anja Kimmrietz, Anja Schulze-Braucks, Iris Ossenberg und Lutz Pürzel.

Mehr als 35 Jahre halten Ingrid Söte, Angelika Kern-Aurisch, Heidrun Külpmann, Marie-Luise Sparding, Annette Brunnert, Konrad Kindler sowie Elke Steinigen der Diakonie die Treue.

Ulrike Böcker-Cramer und Ulrike Wege-Lemke arbeiten seit stolzen 40 Jahren für die Diakonie Mark-Ruhr.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema