Aktuelles aus den OrtenHagenSoziales und BildungSüdwestfalen-AktuellVereine

Hagen: Förderverein unterstützt Krebsberatungsstelle mit 750 Euro Spende

Hagen – Der Förderverein für eine unabhängige psychosoziale Krebsberatungsstelle in Hagen unterstützt die Krebsberatung der Diakonie Mark-Ruhr regelmäßig in vielfältiger Art und Weise. Am Freitag (2. Dezember) haben Mitglieder des Fördervereins eine beachtliche Spende in Höhe von 750 Euro an die Leiterin der Krebsberatungsstelle, Gisela Reinhardt, sowie an Regina Mehring, Geschäftsführerin der Ev. Pflegedienste, überreicht.

Quelle: Diakonie Mark-Ruhr gemeinnützige GmbH
Quelle: Diakonie Mark-Ruhr gemeinnützige GmbH

„Wir unterstützen die Krebsberatungsstelle aus Eigenmittel, da das Angebot nicht refinanziert ist, für die Spende sind wir daher sehr dankbar, da sie der Arbeit unmittelbar zu Gute kommt“, so Regina Mehring. Gisela Reinhardt lobte in diesem Zusammenhang die gute Kooperation mit dem Förderverein und verwies beispielsweise auf den eingeführten Salbungsgottesdienst oder die Unterstützung von Selbsthilfegruppen. Den Förderverein gibt es seit dem Jahr 2011.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter [email protected] erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!