Aktuelles aus den OrtenIserlohn

Tauchkurs für Anfänger bei der VHS Iserlohn

Iserlohn-  Bei der Volkshochschule Iserlohn beginnt in Kooperation mit der Iserlohner Tauchschule Buddy Check am Dienstag, 4. September, um 18.30 Uhr (bis 20.45 Uhr) ein Tauchkurs für Anfänger – Grundtauchschein “SSI Scuba Diver”.

Quelle: pixabay.com/ OCVS

Im Kurs werden die Grundlagen des Tauchens, der Umgang mit der Tauchausrüstung und die Sicherheitsübungen in Theorie und Praxis erlernt. Er gliedert sich in drei Kurstage Theorie, drei Kurstage Praxis im Schwimmbad und drei Kurstage Freiwasserausbildung. Am Ende erhalten die Teilnehmenden das weltweit anerkannte SSI-Zertifikat “Scuba Diver”. Dies berechtigt dazu, an Tauchbasen im In- und Ausland an Tauchgängen in Begleitung teilzunehmen.
Die praktische Ausbildung findet im Aquamathe, die Freiwasserausbildung am Sorpesee statt. Die Lehrmaterialien sowie der Eintritt für das Schwimmbad sind in der Kursgebühr enthalten. Für die Poolausbildung benötigen die Teilnehmer Schwimmsachen und ein T-Shirt.
Für die Kursdauer stellt die Tauchschule eine komplette Ausrüstung zur Verfügung. Das Mindestalter beträgt fünfzehn Jahre. Für Minderjährige ist eine formlose Einverständniserklärung der Eltern notwendig. Die Begleitung durch einen Erziehungsberechtigten ist möglich.
Für alle Teilnehmer ist ein kostenpflichtiges ärztliches Attest zur Tauchtauglichkeit erforderlich (Inhalt und Kosten werden in der ersten Kursstunde erläutert).

Anmeldungen für den Tauchkurs unter der Kurs-Nummer 182_37350 nimmt die VHS Iserlohn, Bahnhofsplatz 2, telefonisch unter 02371 / 217-1943, schriftlich per Anmeldekarte, online unter www.vhs-iserlohn.de oder per VHA-App entgegen. Anmeldeschluss ist am 31. August.

Quelle: STADT ISERLOHN

Themen
ANZEIGE:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant!
Close
Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!