BlaulichtreportHagen

Über 100 km/h zu schnell – Kinder auf Rückbank

Hagen (ots) – Am Mittwoch, 22.08.2018, führten Polizisten des Verkehrsdienstes eine Geschwindigkeitsüberwachung auf der Dortmunder Straße durch. Zur Mittagszeit erfassten die Beamten mit ihrem Messgerät einen SUV. Dessen 41-jähriger Fahrer war in Richtung Dortmund unterwegs. Er fuhr mit 154 km/h, wie das Messgerät kurz darauf anzeigte. Auf dem Streckenabschnitt gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Bei der Verkehrskontrolle stellten die Polizisten drei Mitfahrer fest. Zwei von ihnen waren Kinder. Der 41-Jährige muss jetzt mit 600 Euro Bußgeld, einem dreimonatigem Fahrverbot und zwei Punkten im Verkehrszentralregister rechnen.

Quelle: Polizei Hagen

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!