Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreportHagen

Schwerer Verkehrsunfall: Frau (39) muss reanimiert werden

Hagen – Schwerer Verkehrsunfall auf der Alexanderstraße – Frau verliert Kontrolle über Fahrzeug.

Am Donnerstag, 04.06.2020, fuhr nach bisherigen Ermittlungen eine 39-Jährige gegen 10:50 Uhr in ihrem Citroen die Alexanderstraße in Richtung Ischeland entlang. Dort verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Mauer. Anschließend touchierte sie einen Mast und kam schlussendlich auf einer eine Querungshilfe zum Stillstand. Mehrere Zeugen des Unfalls leiteten Sofortmaßnahmen ein. Ein 39-Jähriger reanimierte die Verunfallte bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Sie wurde wenig später schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei sperrte die Straße für die Zeit der Unfallaufnahme. Die Feuerwehr musste auslaufende Betriebsstoffe des Citroens, der wenig später abgeschleppt wurde, beseitigen. Es entstand ein Gesamtschaden von über 2.000 Euro. Die Hintergründe des Unfalles und ob ein medizinischer Notfall ursächlich war, ermittelt jetzt das Verkehrskommissariat.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Sandra Dolas
Sandra Dolas
Sandra Dolas ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"