HSKMarsbergTopmeldungen

6. Marsberger Gesundheitsgespräche

Marsberg – Die AOK NORDWEST und das St.-Marien-Hospital laden bereits zum sechsten Mal Patienten und Interessierte zum Dialog über Krankheitsbilder von Rückenschmerzen bis Diabetes, ihre Ursachen und Behandlungsoptionen ein. An jedem 3. Dienstag im Monat stehen Ärzte und Therapeuten den Besuchern der Gesprächsabende im Konferenzraum des St.-Marien-Hospitals nach einem kurzen Vortrag Rede und Antwort.

In der Auseinandersetzung mit einem bestimmten Krankheitsbild bleiben bei Patienten und Angehörigen häufig eine Menge Fragen offen. Nicht immer reicht im direkten Arztgespräch die Zeit aus, alles zu besprechen. Viele Fragenstellungen ergeben sich zudem erst in der konkreten Alltagssituation. Zwar bietet die Medienlandschaft ein breites Angebotsspektrum, damit auch der medizinische Laie sich umfassend informieren kann, die fachliche Beratung im Medizin-Dschungel kann jedoch nur ein Profi leisten. An dieser Stelle setzt das in den letzten Jahren erfolgreich etablierte Konzept der Gesundheitsgespräche an.

„Uns geht es nicht um einen reinen Fachvortrag, sondern um den Dialog mit den Patienten und deren Angehörigen. Das Zusammenspiel von Wissensvermittlung und Austausch bildet die Basis für einen selbstbestimmten Umgang mit einer Krankheit und hilft, eventuelle Sorgen abzubauen“, betont Carsten Gierse, Niederlassungsleiter der AOK in Olsberg.

Das Programm der Gesundheitsgespräche ist auf ein breites Publikum zugeschnitten und deckt Themen von Rückenschmerzen bis zum nachlassenden Gedächtnis ab. Den Auftakt der Veranstaltungsreihe macht am 21.10.2014 Professor Dr. Norbert Lindner mit einem Gespräch rund um moderne Optionen, erkrankte Gelenke zu erhalten oder endoprothetisch zu ersetzen.

Das Angebot ist wie in den Vorjahren kostenlos. Aufgrund der gestiegenen Nachfrage und dem begrenzten Platz wird jedoch um Anmeldung gebeten.

Die Chefärzte des St.-Marien-Hospitals Marsberg laden zum Dialog über häufige Krankheiten ein (Foto: St.-Marien-Hospital Marsberg).
Die Chefärzte des St.-Marien-Hospitals Marsberg laden zum Dialog über häufige Krankheiten ein (Foto: St.-Marien-Hospital Marsberg).

Termine, Themen & Referenten im Überblick:

21.10.14 – Gelenkerhalt und Gelenkersatz
Referent: Prof. Dr. med. Norbert Lindner
Der Chefarzt der Endoprothetik gibt Informationen zu Entstehung, Vorbeugung und Behandlung von Gelenkerkrankungen sowie zu modernen Verfahren des künstlichen Gelenkersatzes.

18.11.14 – Rückenschmerzen
Referentin: Gerlinde Fischer
Die Physiotherapeutin und Arbeitsplatzberaterin informiert über die häufigsten Ursachen von Rückenschmerzen, erläutert den muskulären und knöchernen Aufbau unseres Stützapparates und gibt praktische Tipps, die Beschwerden lindern können.

16.12.14 – Knochenbrüche im Alter
Referent: Dr. Ralf Beyer
Der Chefarzt der Unfallchirurgie informiert über die zentralen Gefahrenstellen im Alltag, die besonders für betagte Menschen schnell zum Gesundheitsrisiko werden können, stellt medizinische sowie praktische Maßnahmen zur Prophylaxe und aktuelle Therapien vor, wenn doch mal was schief gegangen und ein Knochen gebrochen ist.

20.01.15 – Chronische Schmerzen
Referent: Dr. med. Bernd Schlei
Informationen rund um Schmerzentstehung, zentrale Faktoren, die zur Chronifizierung führen und Möglichkeiten, den Teufelskreis zu durchbrechen, erhalten Sie an diesem Infoabend von unserem Schmerztherapeuten Dr. Schlei.

17.02.15 – Warnsignal Oberbauchschmerzen
Referent: Dr. med. Michael Bucher
Leichtes Zwicken? Starke Krämpfe? Was oft schnell mit Verdauungsbeschwerden abgetan wird, kann ernstere Ursachen haben. Denn hinter den Bauchschmerzen versteckt sich oft ein Gallenleiden.

17.03.15 – Wenn der Darm zur Last wird…
Referent: Dr. med. Norbert Bradtke
Oft liegt der Ursprung von chronischen Bauchbeschwerden schon lange zurück. Der Chefarzt der Inneren Medizin und Gastroenterologe Dr. Norbert Bradtke informiert über moderne Möglichkeiten, chronische Darm- oder Bauchbeschwerden auch bei langem Bestehen noch erfolgreich zu behandeln oder zu lindern.

21.04.15 – Diabetes im Alltag
Referenten: Irmgard Lammers und Britta Peckmann
Die Diabetesberaterinnen informieren über häufige Anwendungsfehler bei der Blutzuckermessung und Insulininjektion, über Möglichkeiten diese zu vermeiden sowie über Zuckerersatzstoffe für Genuss ohne Reue. Zudem stehen Ihnen die Referentinnen mit ihrem breiten Praxiswissen für Fragen aus dem alltäglichen Leben mit dem Diabetes zur Verfügung.

19.05.15 – Wenn das Gedächtnis nachlässt
Referentin: Dipl.-Psych. Birgit Straßek
Das richtige Wort oder den Schlüssel nicht finden, sich im Wochentag irren. Das kennt jeder. Ob jung oder alt. Doch wann wird ein schwaches Gedächtnis zur Krankheit? Und was kann man medizinisch dagegen tun? Neuropsychologin Birgit Straßek referiert über Diagnostik und Therapie dementieller Erkrankungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"