Aktuelles aus den OrtenArnsbergBlaulichtreportHSKSoziales und BildungSüdwestfalen-Aktuell

Arnsberg: Neues Gerätehaus des Basislöschzugs 6 eingesegnet

Arnsberg – Im Rahmen der Campuseröffnung am 09. April wurde gleichzeitig das neue Feuerwehrgerätehaus des Basislöschzuges 6 -Löschzug Bruchhausen und Löschgruppe Niedereimer- im Niedereimerfeld eingesegnet und offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Quelle: BI Detlev Becker, LG Niedereimer/Feuerwehr Arnsberg
Quelle: BI Detlev Becker, LG Niedereimer/Feuerwehr Arnsberg

Nach der offiziellen Eröffnung des Campus fanden sich die anwesenden Angehörigen der Einsatzabteilung, der Jugendfeuerwehr sowie der Ehrenabteilung des Löschzugs Bruchhausen und der Löschgruppe Niedereimer vor dem neuen Feuerwehrgerätehaus ein. Hier segneten die Geistlichen beider Konfessionen, Vikar Guido Ricke und Pfarrer Johannes Böhnke, die Räumlichkeiten und die Fahrzeuge der Einsatzkräfte. Mit dabei war ebenfalls die gesamte Wehrführung, vertreten durch Stadtbrandinspektor Bernd Löhr, Brandoberamtsrat Harald Kroll sowie Stadtbrandinspektor Martin Känzler. Auch der Leiter des Fachbereichs “Allgemeine und soziale Bürgerdienste” der Stadt Arnsberg, Herr Helmut Melchert, sowie der Geschäftsführer der Stadtwerke und Hausherr des Campus, Herr Karlheinz Weißer, ließen es sich nicht nehmen, diesem Festakt beizuwohnen.

Im Anschluss standen die Kameraden und Kameradinnen den fragenden Gästen Rede und Antwort und präsentierten stolz ihre neuen Räume. Zudem fanden Schauübungen der Jugendfeuerwehr, Rundfahrten in einem Feuerwehrfahrzeug und Löschübungen von Kindern am “Brandhaus” vor Ort statt.

Das neu konzipierte und moderne Feuerwehrgerätehaus steht nun den beiden eigenständigen Einheiten aus Bruchhausen und Niedereimer zur Verfügung. Allerdings rücken bei Einsätzen die Wehren jetzt immer gemeinsam aus, wenn es um ein Hilfeersuchen der Bürger aus der Stadt Arnsberg geht.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter [email protected] erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"