Aktuelles aus den OrtenArnsbergBlaulichtreport

Diebstahl – Polizeieinsatz am Drive-in-Schalter

Arnsberg – Der Einfallsreichtum zweier Arnsberger führte zu einem Polizeieinsatz bei einem Neheimer Drive-in. In der Nacht zu Samstag (09. Mai 2020) wurde die Polizei um 01:10 Uhr zunächst wegen eines Fahrraddiebstahls zu einem Schnellrestraurant auf der Werler Straße gerufen.

Die Polizeibeamten der Wache Arnsberg stellten jedoch fest, dass sie es hier nicht mit einem üblichen Diebstahl zu tun hatten. Der Tathergang führte auch innerhalb der Polizei zum Schmunzeln: Zwei Männer aus Arnsberg verspürten nach einigen Bieren Hunger und wollten bei dem örtlichen Schnellrestaurant eine Bestellung aufgeben. Darauf hingewiesen, dass dieses aufgrund der derzeitigen Situation lediglich am Drive-in-Schalter mit einem Fahrzeug erlaubt ist, wurden die beiden 27 und 28 Jährigen erfinderisch. Sie montierten das Vorderrad eines dort abgestellten und verschlossenen Fahrrades ab und gingen mit dem restlichen Teil des Rades zum Drive-in-Schalter. Dort erkannte der Mitarbeiter sein teilzerlegtes Fahrrad wieder und rief die Polizei.

Die beiden Männer müssen sich jetzt einem Verfahren stellen, welches die Arnsberger Kriminalpolizei auch nicht täglich bearbeitet. Ob die Männer hungrig nach Hause gehen mussten, ist der Polizei nicht bekannt.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!