100 sehenswerte OrteArnsbergBlaulichtreport

Mit dem Rettungshubschrauber in Unfallklinik

Arnsberg – Eine 23-jährige Arnsbergerin musste am späten Sonntagnachmittag mit dem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen werden.

Sie war mit ihrem Tretroller auf der Straße “Am Schindellehm” mit einem Auto zusammengestoßen. Gegen 16.45 Uhr fuhr die Frau mit ihrem Roller auf dem abschüssigen Verbindungsweg von der Wiesenstraße in Richtung “Schindellehm”. Nach ersten Erkenntnissen fuhr die Arnsbergerin ungebremst von dem Weg auf die Straße. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem kreuzenden Auto eines 21-jährigen Arnsbergers. Dieser war in Richtung Graf-Gottfried-Straße gefahren. Bei dem Zusammenstoß wurde die Frau schwer verletzt. Durch den Rettungsdienst wurde die Frau vor Ort medizinisch betreut. Anschließend wurde sie in eine Unfallklinik geflogen. Da der Verdacht bestand, dass der Autofahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Durch die Staatsanwaltschaft Arnsberg wurde ein Gutachter zur Unfallrekonstruktion angefordert.

Während der Unfallaufnahme war die Straße in beide Richtungen gesperrt.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Veröffentlicht von:

Sandra Dolas
Sandra Dolas
Sandra Dolas ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"