Arnsberg – Technikkontrollen bei Lastwagen führen zu einer höheren Verkehrssicherheit auf unseren Straßen. Das zeigte sich auch bei einer Kontrolle am Dienstag (29.10.2019) in Hüsten. Ein Lkw musste durch den Verkehrsdienst aus dem Verkehr gezogen werden. Gegen 11:20 Uhr kontrollierten die Beamten einen polnischen Sattelzug mit einem ukrainischen Fahrer auf dem Westring. Eine Firma hatte die Polizei gerufen und dieses auf den unsicheren Lkw aufmerksam gemacht. Den Experten des Verkehrsdienstes fiel direkt die Bereifung des 40-Tonners auf. Alle zwölf Reifen waren stark beschädigt oder abgefahren. Die Weiterfahrt musste untersagt werden. Bei der Auswertung des digitalen Kontrollgerätes wurden zudem mehrere Verstöße gegen den Lenk- und Ruhezeiten festgesellt. So hatte der Fahrer innerhalb der letzten 28 Tage immer wieder gegen die vorgeschriebenen Pausenzeiten verstoßen. Da der Mann in der Ukraine wohnt, musste er eine hohe dreistellige Sicherheitsleistung bezahlen. Zudem muss er sich nun um die Beschaffung von zwölf neuen Lkw-Reifen kümmern.

Defekter Reifen an 40-Tonner.
Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema