Brilon. Die Freiwillige Feuerwehr Brilon hat an zwei Tagen einen Workshop „Fortbildung Arbeiten mit der Motorsäge an Windwurfbäumen “ durchgeführt. Insgesamt haben sich 17 Feuerwehrkameraden aus dem gesamten Stadtgebiet an diesen zwei Tagen zuerst theoretisch mit den Schwierigkeiten bei der Aufarbeitung von umgestürzten Bäumen beschäftigt. Am zweiten Tag wurde dieses erworbene Wissen dann in die Praxis umgesetzt.

Durch den Stadtforstbetrieb Brilon wurden in den Revieren Dreis-Hammerkopf und Borberg-Schellhorn mehrere Windwurfflächen für die praktische Arbeit bereit gestellt. Diese gute Zusammenarbeit, die schon seit Jahren zwischen der Feuerwehr und dem Stadtforstbetrieb besteht, ermöglicht eine praxisorientierte Ausbildung,

Am Ende der Fortbildung konnte Lehrgangsleiter Ferdinand Drescher und sein Ausbilderteam aus den Feuerwehren Brilon, Bestwig und Olsberg allen Teilnehmern die Teilnahmebescheinigung zur Fortbildung beim Einsatz der Motorsäge an Windwurfbäumen aushändigen.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema