Themenaffines Archivfoto von ARKM.

Brilon (ots) – Am Mittwoch gegen 07.15 Uhr geriet der Anhänger eines Sattelzuges am Kreisverkehr “Ostring” in den Gegenverkehr. Bei dem anschließenden Zusammenstoß mit dem Gegenverkehr wurden zwei Autofahrer leichtverletzt. Der Fahrer vom LKW flüchtete vom Unfallort, konnte aber schnell durch die Polizei ermittelt werden.

Der 30-jährige Lkw-Fahrer fuhr mit seinem Sattelzug auf der Bundesstraße 7 in Richtung Rösenbeck. Beim Abbremsen vor dem Kreisverkehr brach der Anhänger aus. Der Anhänger rutschte seitlich in die Fahrbahn des Gegenverkehrs. Hier kollidierte der Anhänger mit dem entgegenkommenden Pkw einer 18-jährigen Marsbergerin. Eine 50-jährige Autofahrerin fuhr anschließend in das Auto der 18-jährien Frau.

Die beiden Frauen wurden mit leichten Verletzungen durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die beiden Pkw mussten abgeschleppt werden. Der Lkw-Fahrer flüchtete zunächst von der Unfallstelle. Er konnte noch im Rahmen der Unfallaufnahme ermittelt und zur Unfallstelle zurückgeschickt werden. Da ein technischer Defekt der Bremsanlage am Lkw nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde dieser einer naheliegenden Fachwerkstatt zugeführt. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Es entstand ein Sachschaden von etwa 19.000 Euro.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere