Aktuelles aus den OrtenHochsauerlandOlsbergSoziales und BildungSüdwestfalen-AktuellVerschiedenes

Drucken, recherchieren, Mails versenden: Neues PC-Angebot in Stadtbücherei Olsberg

Olsberg – In der Stadtbücherei Olsberg gibt es jetzt einen neuen Service für Kundinnen und Kunden: Drei PC-Arbeitsplätze, an denen die Nutzer zum Beispiel Bewerbungen ausdrucken, Internet-Recherchen durchführen oder E-Mails versenden können. „Das ist ein echtes Service-Plus für Kunden und Gäste der Bücherei“, freut sich Büchereileiterin Petra Böhler-Winterberg.

Neues Service-Angebot in der Stadtbücherei Olsberg: Bücherei-Mitarbeiterin Ludmilla Kinder präsentiert einen von drei Kunden-PC-Arbeitsplätzen. Quelle: Stadtbücherei Olsberg
Neues Service-Angebot in der Stadtbücherei Olsberg: Bücherei-Mitarbeiterin Ludmilla Kinder präsentiert einen von drei Kunden-PC-Arbeitsplätzen.
Quelle: Stadtbücherei Olsberg

Hintergrund: Schon länger gab es in der Stadtbücherei Olsberg drei Kunden-Rechner. Einer diente als Online-Katalog der Recherche im Medienbestand der Bücherei, ein Rechner war für die Literaturrecherche in der Digitalen Bibliothek reserviert und ein Rechner konnte für Internetrecherchen genutzt werden. Ab sofort laufen diese nun in einem autonomen Netzwerk – und das erlaubt zahlreiche Nutzungsmöglichkeiten, die es bislang nicht gegeben hat.

SüWeNa Sponsorenpool:

Ist der Drucker zu Hause kaputt, die Bewerbung muss aber dringend gedruckt und ver-schickt werden? Kein Problem! Einfach die Bewerbung auf einem USB-Stick speichern und in der Stadtbücherei ausdrucken. Der Rechner zu Hause ist defekt, aber dringende Korrespondenz muss erledigt werden? Auf zwei Rechnern in der Bücherei ist jetzt die Software Open-Office installiert. Briefe schreiben, Einladungen gestalten, Tabellenkal-kulation – all das ist jetzt auf den Arbeitsplatz-PCs in der Bücherei möglich.

Natürlich sollte man die Früchte seiner Arbeit nicht auf dem Kunden-PC, sondern lieber auf einem mitgebrachten USB-Stick speichern. An allen Rechnern kann man jetzt auch im Internet recherchieren.

„Schön, dass wir jetzt Anlaufstelle sind für Menschen, die wegen technischer Defekte oder aus anderen Gründen Unterstützung benötigen! Es war in der Vergangenheit oft schmerzlich, hier nicht helfen zu können“, so Petra Böhler-Winterberg.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"