HSKKorbachSüdwestfalen-AktuellUnternehmen

Erfolgreiche Zusammenarbeit wird weiter ausgebaut!

Korbach – Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Firma poresta systems aus Bad Wildungen und dem Berufsförderungswerk des Handwerks (BFH) aus Korbach im Bereich der Ausbildung im Metall- und Elektrobereich wird weiter fortgesetzt und noch stärker ausgebaut. Dies bekräftigte der neue Personalleiter von poresta systems, Mike Kesting, im Gespräch mit Abteilungsleiter Friedrich Schüttler.

Mike Kesting, neuer Personalleiter der Firma poresta systems, war auf Einladung von Armin Honisch, Koordinator des externen Ausbildungsmanagements beim BFH, zu einem Besuch ins Berufsbildungszentrum nach Korbach gekommen, um sich vor Ort über die vielseitigen und hochwertigen Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. Poresta systems ist Spezialist für Sanitärtechnik und fertigt sein gesamtes Produktsortiment mit insgesamt rund 200 Mitarbeitern am Standort Bad Wildungen. Jedes Jahr stellt das Unternehmen mehrere kaufmännische und technische Auszubildende ein.

Das BFH Korbach arbeitet bereits seit Jahren mit poresta systems im Bereich der Ausbildung eng zusammen. Die Auszubildenden technischer Berufe absolvieren einzelne Phasen ihrer Ausbildung im Korbacher Berufsbildungszentrum unter Anleitung langjährig erfahrener, im Bereich Ausbildung spezialisierter Meisterinnen und Meister.

„Die Ausbildungsberufe, die wir im Unternehmen anbieten, erfordern zum Teil den Erwerb von Fachkenntnissen an speziellen Maschinen und Anlagen, die in unserer Fertigung nicht eingesetzt werden. Diese Ausbildungsinhalte können wiederum von den Fachkräften des BFH in Korbach hervorragend vermittelt werden, da im überbetrieblichen Ausbildungszentrum die entsprechenden Maschinen und Werkstätten zur Verfügung stehen.“, argumentiert Mike Kesting. „Alle anderen theoretischen und praktischen Fachkenntnisse werden dann wieder bei uns im Betrieb übernommen. Durch diese kombinierte Wissensvermittlung ermöglichen wir unseren Auszubildenden den optimalen Lernerfolg, der für die Abschlussprüfung und den späteren Berufsweg von existenzieller Bedeutung ist. Außerdem rechnet sich diese Aufgabenverteilung auch finanziell, weil jeder Partner genau die Anteile übernimmt, auf die er spezialisiert ist.“

Friedrich Schüttler, Abteilungsleiter von BFH und BBZ, freut sich über die erfolgreiche Zusammenarbeit: „Die Ankündigung von poresta systems, ab Beginn des kommenden Ausbildungsjahres eine noch größere Zahl von Auszubildenden einzustellen und bei uns in Korbach im BFH ausbilden zu lassen, zeugt von der erfolgreichen Arbeit in den zurück liegenden Jahren und großem Vertrauen in die Kompetenz unserer Mitarbeitenden.“

Grundlage dieses Erfolgs ist auch die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit der beteiligten Ausbilderinnen und Ausbilder aus Betrieb und BFH. Nur so gelingt es optimal, die Ausbildungsinhalte inhaltlich exakt auf die unterschiedlichen Lernorte abzustimmen.

Koordiniert wird der gesamte Prozess von Armin Honisch, der im Berufsförderungswerk verantwortlich für das externe Ausbildungsmanagement zeichnet. Von der Erstberatung interessierter Betriebe, über die Schulung und Nachqualifizierung vorhandener Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, bis hin zur Durchführung der individuell auf die Belange Schulungsteilnehmer und der Betriebe ausgerichteten Lerninhalte begleitet Herr Honisch den gesamten Prozess bis zum erfolgreichen Abschluss. So steht allen Beteiligten stets und verlässlich ein kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung.

Diese enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit aller am Prozess beteiligten Personen garantiert einen optimalen Erfolg, der sich letztlich auch wirtschaftlich auszahlt.
Kontakt: Friedrich Schüttler, 05631 9535-171, [email protected] oder Armin Honisch, 05631 9535-164, [email protected]

Quelle: Berufsförderungswerk des Handwerks gemeinnützige GmbH
Quelle: Berufsförderungswerk des Handwerks gemeinnützige GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"