Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreportEslohe

Strafverfahren für E-Scooter Fahrer

Eslohe – Ein 20-Jähriger wurde am Donnerstag mit seinem E-Scooter von der Polizei angehalten. Der Dortmunder verstieß gleich gegen mehrere Vorschriften. Zudem stand er unter Drogen- und Alkoholeinfluss. Um 23.20 Uhr fuhr der Mann mit einem 19-jährigen Mitfahrer auf dem Gehweg der Hauptstraße. Ein Versicherungskennzeichen war nicht angebracht. Da ein Versicherungskennzeichen vorgeschrieben, Gehwege für E-Scooter gesperrt sind und die Mitnahme von Personen auf den Rollern verboten ist, wurde das Duo aus Dortmund angehalten. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,0 Promille. Zudem ergaben sich Hinweise auf den Konsum von Drogen. E-Scooter sind Kraftfahrzeuge und kein Kinderspielzeug! Deshalb gelten die gleichen Promillegrenzen wie für Autofahrer! Dem Dortmunder wurde eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wurde eingerichtet.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Veröffentlicht von:

Sandra Dolas
Sandra Dolas
Sandra Dolas ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"