Bestwig/Ramsbeck – Mehr Fahrkomfort und eine verbesserte Ableitung des Niederschlagswassers: Die Gemeinde Bestwig führt zurzeit Sanierungsarbeiten an der Valmebrücke in der Pfarrer-Schupmann-Straße in Ramsbeck durch.

Quelle: Hochsauerlandwasser GmbH

Dabei werden zum einen größere Unebenheiten in der Fahrbahnoberfläche beseitigt – „die Fahrdynamik wird so spürbar verbessert“, erläutert Dipl.-Ing. Hubertus Kreis vom Bau- und Umweltamt der Gemeinde Bestwig. Zudem soll die „Seenlandschaft“, die sich bislang insbesondere im Winter oder bei größeren Regenfällen auf der Brücke gebildet hat, künftig der Vergangenheit angehören: „Deshalb legen wir zwei neue Straßeneinläufe an, um Niederschlagswasser besser abführen zu können“, so Hubertus Kreis. Im östlichen Bereich der Brücke wird zusätzlich die Fuge des Brückenüberbaus zum Widerlager abgedichtet, um zu verhindern, dass Niederschlagswasser in die Brücke eindringt.

Insgesamt investiert die Gemeinde Bestwig rund 30.000 Euro in die Valmebrücke. Die Arbeiten wurden eigens in die Zeit verlegt, in der der benachbarte Kindergarten seien Betriebsferien hat, um die Einschränkungen für den Straßenverkehr so gering wie möglich zu halten. Zum Wochenende 5./6. August soll die Sanierung beendet sein – dann kann die Brücke auch wieder für den Autoverkehr freigegeben werden.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere