HSKTourismus und ReiseratgeberWinterberg

Goldener Wanderherbst inmitten von Bergwiesen, Hochheide und Dorf-Idylle

Erlebnisreich, aktiv, entspannend, heilsam: Wandertouren in Winterberg

Winterberg – Höhenzüge, Panoramen, farbenprächtige Wälder: Die Ferienwelt Winterberg ist ein wunderbarer Landstrich, um den Wanderherbst auszukosten. Bei einer Erlebniswoche entdecken Gäste zum Beispiel die geschützten Bergwiesen, erleben die Wirkungen von Landschaftstherapie und erwandern die Bergwelt bei spannenden, geführten Thementouren.

Zerzauste Kiefern, verkrümmte Birken, Wacholderbüsche, ein endloser Teppich aus Heidekraut, Gräsern und Moosen prägen das Bild der Hochheide bei Niedersfeld. Mitten durch diese außergewöhnliche Szenerie führt ein Landschaftstherapiepfad. Unterwegs helfen zehn Achtsamkeitsstationen dabei, sich zu entspannen, Details wahrzunehmen und alltägliche Dinge mit neuen Augen zu sehen. Ab Oktober nehmen ausgebildete Landschafts-Coaches die Gäste bei der Hand und geleiten sie auf meditative Weise hinaus aus dem Alltag.

Quelle: Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH
Quelle: Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH

Wie die Hochheide, sind auch die artenreichen Bergwiesen auf der Winterberger Hochfläche eine Rarität. Eine Bergwiesen-Erlebniswoche vom 3. bis 9. Oktober setzt die geschützten Flächen in Szene. Bei geführten Touren wandern Gäste mitten durch die Bergwiesenwelt oder zu ausgewählten Plätzen. Unter fachkundiger Anleitung erleben sie beispielsweise die Wohltat von Yogaübungen inmitten der Bergwiesen. Ein Kräuterpädagoge zeigt den Wanderern herrlich duftende Bergwiesenkräuter. Zu Erntedank findet eine Sternwanderung mit Feier am „Großen Bildchen“ statt. Familien mit Kindern haben Spaß an einer spannenden GPS-Schnitzeljagd in den Bergwiesen.

Steinreich sei das Sauerland, so sagt es der Volksmund. Um Mineralien und sogar Gold rankt sich denn auch eine Wanderwoche vom 22. bis 29. August. Die Touren führen über reizvolle Routen wie den Sauerland-Höhenflug und den neuen Themenweg „Von Irrgeistern und Geisterdörfern“ zu thematisch passenden Zielen. Unter anderem besichtigen die Teilnehmer das Schwerspat-Museum in Dreislar, das Besucherbergwerk in Ramsbeck und den Philipstollen in Olsberg, erwandern den Goldlehrpfad am Eisenberg und erleben im Hildfelder Steinbruch eine Sprengung.

Im höchstgelegenen Kurort des Sauerlandes, Altastenberg am Fuße des Kahlen Astens, erwandern Gäste bei einem Aktiv-Wochenende die herbstliche Natur. Vom 2. bis 4. Oktober animieren Schnupper-Touren zu gesunder Bewegung. Ein Rundgang um das „Wanderidyll“ Altastenberg ist ebenso im Programm wie ein „geschichtlicher“ Spaziergang. Zusammen mit den Naturschützern der Biologischen Station Hochsauerland entdecken die Gäste Wiesen, Heide und seltene Borstgras-Rasenflächen. Nachtschwärmer wandern in den Abend hinein und Frühaufsteher der Sonne entgegen. Info: www.altastenberg.de.

Quelle: Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH
Quelle: Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH

Wandergenuss trifft Kulinarik: Auf zwei Routen erwandern Gäste mithilfe von Kartenmaterial die Ferienwelt. Eines der Ziele ist Langewiese. Dort genießen sie im Gasthof Gilsbach Essen nach alten, überlieferten Familienrezepten. Ein weiteres Ziel ist Siedlinghausen. Das Restaurant HeimatStück ist bekannt für seine gute, regionale Küche.

Zur Ferienregion Winterberg gehört auch Hallenberg. Dort startet am 29. August eine Tour über den Sauerland-Höhenflug und durch das europäische Vogelschutzgebiet Medebacher Bucht. Die Gruppe fährt mit dem Bus nach Hesborn und wandert von dort aus in Begleitung eines Rangers des Landesbetriebes Wald und Holz zurück an den Ausgangsort. Unterwegs erklärt der Naturschutz-Experte die Bedeutung der Medebacher Bucht und weist auf Besonderheiten am Wegesrand hin.

Aussichtsreiche Gipfel, idyllische Täler und Wälder im Wechsel mit Feldern, Natur- und Vogelschutzgebieten sowie historische Ortskerne – das ist der Hallenberger Wanderrausch. Bei der Wanderwoche des Hauses Liesetal vom 27. September bis 2. Oktober erwandern die Gäste die Höhen- und Auentour in vier erlebnisreichen Etappen. Info: www.haus-liesetal.de.

Wer gern in Gesellschaft und mit erfahrenen Guides wandert, nimmt an geführten Touren teil. Regelmäßig führen zum Beispiel Halbtageswanderungen auf „Überraschungsrouten“ durch die herbstliche Ferienwelt, die je nach Wetter und Vorlieben der Gruppe variieren. Wöchentliche Angebote wie die Vitalwanderung oder Familien-Wanderung im Wald und der Altstadtspaziergang sind unter www.winterberg.de im AktivStore zu finden. Kreative Thementouren ergänzen das Wander-Portfolio. Ein Programm hält die Tourist-Information bereit. Termine auf www.winterberg.de im Veranstaltungskalender.

Quelle: Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH
Quelle: Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH

Wandern über Höhenzüge und Landesgrenzen, auf den Spuren von Mythen und Sagen oder zwischen Schluchten und Brücken – wer die Landschaft gern auf eigene Faust erkundet, hat in der Ferienwelt Winterberg die Wahl zwischen vielen erlebnisreichen Routen. Anregungen gibt der Tourenfinder auf www.winterberg.de. Dort findet der Wanderer seine ganz persönliche Lieblingsstrecke mithilfe der Suchfilter Kategorie, Schwierigkeit, Dauer und Länge.

Kartenmaterial ist bei der Tourist-Information Winterberg erhältlich. Die Touristiker geben unter Telefon 02981/92500 oder [email protected] Auskunft zu allen Touren und Wanderveranstaltungen.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"