Hochsauerlandkreis – Günter Wegener aus Marsberg ist neuer Kreisfischereiberater des Hochsauerlandkreises. Er ist Nachfolger von Horst Broeske (Schmallenberg), der nach langjähriger Tätigkeit ausgeschieden ist. Wegener bringt Erfahrung in sein neues Amt mit, denn seit 2012 füllte er eine von zwei Stellvertreterpositionen aus. Unterstützt wird der neue Kreisfischereiberater von seinem Stellvertreter Ralf Figge aus Marsberg.

Zu den Aufgaben der Kreisfischereiberatung gehört die Begleitung und Unterstützung der Fischereibehörde des Hochsauerlandkreises in allen fachlichen Angelegenheiten sowie die Beteiligung bei grundsätzlichen Fischereiangelegenheiten. Vor allen fachlichen Entscheidungen, wie beispielsweise zur Genehmigung von Fischereipachtverträgen, geben die Kreisfischereiberater ihre Stellungnahmen ab.

Der Zuständigkeitsbereich von Günter Wegener erstreckt sich auf die “nördlichen” Städte und Gemeinden Arnsberg, Meschede, Bestwig, Olsberg, Brilon und Marsberg. Für den “südlichen” Bereich Sundern, Eslohe, Schmallenberg, Winterberg, Hallenberg und Medebach ist Ralf Figge zuständig.

Foto: Pressestelle Hochsauerlandkreis

Foto: Pressestelle Hochsauerlandkreis

Günter Wegener aus Marsberg (2.v.r) und sein Stellvertreter Ralf Figge (2.v.l.) begleiten und unterstützen als Kreisfischereiberater die Fischereibehörde der Kreisverwaltung. Zu einem Auftaktgespräch im Kreishaus Meschede trafen sie sich mit dem Leiter der Unteren Umweltbehörde, Antonius Dünnebacke (l.) sowie Mitarbeiter Ingo Stange (r.).

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema