Hochsauerlandkreis – Es ist ein beliebtes Ritual, wenn die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Internationalen Jugendbegegnung zwischen dem Hochsauerlandkreis und Jerusalem (Israel) zur Stippvisite ins Kreishaus Meschede kommen. Dann liegen gewöhnlich schon ein paar Tage Aufenthalt hinter ihnen, Sauerländer Luft wurde geschnuppert, erste Erfahrungen im Hochsauerlandkreis gemacht – Zeit also, im Rahmen der offiziellen Begrüßung mit Kreisdirektor Dr. Klaus Drathen Geschenke auszutauschen und mehr über den Gastgeber-Kreis zu erfahren.

Dr. Drathen es sich nicht nehmen, auf die Bedeutung des langjährigen Austauschs hinzuweisen: „Mit der Internationalen Jugendbegegnung beim Hochsauerlandkreis ist in Kooperation mit unseren und israelischen Partnern ein über Jahrzehnte gewachsenes lebendiges Netzwerk entstanden. Nutzen Sie die Chance, Gleichaltrige zu treffen, eine andere Kultur kennen zu lernen, Gemeinsames zu erleben, die nicht einfache Vergangenheit zu reflektieren und Freundschaften aufzubauen”, wandte er sich an die Gruppe mit ihren Betreuern.

Quelle: Hochsauerlandkreis

Dabei käme es auch auf Offenheit und Neugier an. Lob verteilte der Kreisdirektor an die Betreuer des Kreisjugendamtes und die mitgereisten Betreuer-Teams: „Sie verstehen es, ein Programm anzubieten, das sowohl Freizeit- als auch Bildungsinhalte geschickt kombiniert und gleichzeitig ein menschliches Miteinander herstellt, das es versteht, die Kommunikation anzukurbeln.“

Neben Stationen im Hochsauerlandkreis wie Fort Fun und dem Sorpesee (Hochseilgarten) durften auch die überregionalen Highlights nicht fehlen: Köln oder auch Berlin zählen nach wie vor zum Besuchsprogramm. Der Gegenbesuch in Israel / Jerusalem in Kooperation mit der Stadtverwaltung von Jerusalem ist vom 23. Oktober bis 3. November 2017 geplant.

Wer mehr über den Internationalen Jugendaustausch für das kommende Jahr 2018 beim Hochsauerlandkreis erfahren möchte, der vom 13. August bis 24. August 2018 im Hochsauerlandkreis und vom 15. Oktober bis 26.Oktober 2018 in Israel stattfindet, kann folgende Kontaktmöglichkeiten wählen:

Christian Schulte-Backhaus, 0291/941282 e-mail: christian.schulte-backhaus@hochsauerlandkreis.de oder über folgenden Menüpfad auf der Webseite www.hochsauerlandkreis.de: Bürgerservice- Jugend/Familie -Kinder-und Jugendförderung-Internationale Jugendbegegnungen.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere