Hochsauerlandkreis – Der Fachdienst Kreisstraßen führt ab Montag, 31. Juli, auf verschiedenen Kreisstraßen im Hochsauerlandkreis Oberflächenbehandlungen durch. Die Dauer der Bauarbeiten beträgt je nach Witterung insgesamt ca. 2 Wochen. Die Arbeiten werden unter halbseitiger Sperrung durchgeführt. Nach Abschluss der Arbeiten wird eine Geschwindigkeitsbegrenzung von max. 40 km/h eingerichtet und auf Rollsplitt hingewiesen. Bis zur vollständigen Beseitigung des überschüssigen Splitts (ca. 3 Wochen nach Bauausführung) ist die Geschwindigkeitsbegrenzung aus Verkehrssicherheitsgründen erforderlich.

Oberflächenbehandlungen sind dünne Schichten, die durch Anspritzen der Unterlage mit Bindemittel (Bitumen) und anschließendem Abstreuen mit Edelsplitt mittels eines Einbauzuges hergestellt werden. Sie dienen in erster Linie der Substanzerhaltung, werden aber auch zur Verbesserung der Griffigkeit eingesetzt.

Der Hochsauerlandkreis bittet Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die damit verbundenen Behinderungen und Belästigungen.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere