Marsberg – Die DRK Gemeinschaft Marsberg hat 19 treue Blutspenderinnen und Blutspender aus Marsberg und Umgebung bei der jährlichen Blutspenderehrung im DRK Seniorenzentrum „Haus am Bomberg“ geehrt.

Die Rotkreuzleiter Donata Hennigfeld und Manuel Kröger führten durch den Abend und bedanken sich bei den Spendern für ihren Einsatz und die unermüdliche Spendenbereitschaft. „Wir hoffen natürlich auf weitere Spenden, sofern es Ihre Gesundheit zulässt. Blutspender sind Lebensretter – 15.000 Spenden werden täglich in Deutschland benötigt“, betonte Hennigfeld.

Es erhielten sechs Spender die Ehrung für 50-maliges Spenden, neun Personen wurden für 75 Spenden ausgezeichnet, zwei Spender konnten für 100-maliges Spenden beglückwünscht werden. Ganz besonderen Applaus bekamen Antonius Bielefeld und Heinz-Bernhard Lohoff, die bereits 125 und 150 Mal ihr Blut gespendet haben. Jeder der Anwesenden bekam eine Ehrenurkunde, einen Anstecker sowie eine kleine Aufmerksamkeit überreicht.

Stephan Jorewitz, Referent für Öffentlichkeitsarbeit beim Blutspendedienst West, bedankte sich ebenfalls bei allen Anwesenden und machte die Termine für das neue Jahr bekannt. Weiterhin stand er für die Fragen der Spender zur Verfügung und beantwortet diese gerne. Nach der Ehrung wurde in gemütlicher Runde zusammengesessen und bei einem gemeinsamen Essen Erfahrungen rund um die Blutspende ausgetauscht.

Im Raum Marsberg findet die nächste Blutspende am 3. März von 17.30 Uhr bis 20.00 Uhr in der Schützenhalle in Essentho statt.

Für die 50ste Blutspende wurden geehrt:

Friedrich Dreps, Christian Eikmeier, Birgit Maranca-Hüwel, Birgit Nolte, Frank Rasche, Matthias Wegener

Für die 75ste Blutspende wurden geehrt:

Werner Hoffmeister, Hubertus Kienz, Torsten Klose, Manfred Kreft, Norbert Murawski, Franz-Wilhelm Pack, Maria Rosenkranz, Christoph Schneider, Franz Volpers

Für die 100ste Blutspende wurden geehrt:

Ingo Bickmann, Bruno Rauer

Für die 125ste Blutspende wurde geehrt:

Antonius Bielefeld

Für die 150ste Blutspende wurde geehrt:

Heinz-Bernhard Lohoff

Quelle: DRK Kreisverband Brilon e.V.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema