25.09.10, Stadthalle Meschede

„Tanzwut” Vorgruppe: “Gålensang”

Meschede. Energiegeladene Musik zwischen Industrial, Rock und historischen Notationen, ein geschickt ausgearbeitetes Bühnenbild, selbst entworfene Live-Outfits von Kettenhemd bis Metallbeschlag und Lendenschurz, einzigartige Instrumente und eine fantastische Choreografie sind die Zutaten für die schweißtreibenden “Tanzwut”-Shows, die neben dem musikalischen Genuss auch einen Hauch mittelalterlicher Ekstase versprühen. Das ganze natürlich immer begleitet von den – in eigener Werkstatt gefertigten – Dudelsäcken, die der Band ihren ganz eigenen charakteristischen Sound geben.

Als die Pest in Europa wütete, trugen die Spielleute die Nachricht von der drohenden Katastrophe von Stadt zu Stadt. Angesichts des bevorstehenden Armageddon rieten sie den Leuten, sich in den Rausch des Tanzes zu stürzen. Tausende Menschen folgten dieser Aufforderung.

Im Vorprogramm des Festivals tritt die traditionell spielende Mittelalter-Folk-Band “Galensång” aus Bad Berleburg auf. Die 6 jungen Musiker präsentieren schnelle und laute Dudelsackmusik, unterstützt mit 3 Trommeln.

Nach “Schandmaul” und “Faun” ein weiteres Highlight aus der “Dark & Mystery”-Serie, die der wkm nach Meschede holt.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere