Meschede. Vom Mescheder Rathausdach mitten ins Sauerland: radioFH!, das Campusradio der Fachhochschule Südwestfalen, hat seinen Sendebetrieb auf UKW aufgenommen. Bürgermeister Uli Hess hat jetzt den offiziellen Startschuss für „Meschedes neueste Welle“ gegeben – schließlich ist auf dem Dach „seines“ Rathauses auch der Sender aufgestellt.

„Gemacht“ wird radioFH! im Sendestudio der FH Südwestfalen in der Jahnstraße. Vor sieben Jahren begann das Projekt im Rahmen des Bürgerfunks auf Radio Sauerland, seit 2008 können alle Interessierten das Campusradio im Internet unter www.radio-fh.de hören. Jetzt ist das auch mit dem guten, alten „Küchenradio“ möglich – nämlich auf der UKW-Frequenz 94,7 MHz.

Bürgermeister Uli Hess gab den offiziellen Startschuss für das Campus-Radio radioFH. Foto: Stadt Meschede

Bürgermeister Uli Hess gab den offiziellen Startschuss für das Campus-Radio radioFH. Foto: Stadt Meschede

Gesendet wird rund um die Uhr. Das Themenspektrum deckt das gesamte Hochschulleben ab – angefangen von Berichten über Lehre und Forschung, über Hochschulveranstaltungen wie die Kinderuni bis hin zu studentischen Berichten. Die „Radiomacher“ sind seit den Anfängen die gleichen geblieben: Prof. Dr. Stephan Breide vom Fachgebiet Kommunikationstechnik und Multimedia sowie die Lehrbeauftragten Eckhard Stoll und Neil Davie. „Mittlerweile beschäftigen sich über 30 Studierende damit, die Beiträge zuzuliefern und außerdem unterstützen uns drei Systemelektroniker-Azubis“, so Prof. Breide. Grundsätzlich stehe radioFH! aber allen Hochschulangehörigen offen.

Der Wissenschaftler sieht das Campusradio als „Praxislabor“: Besonders die Studierenden des Studiengangs „International Management with Engineering“ haben so die Möglichkeit, produktionstechnische und redaktionelle Studieninhalte praktisch anzuwenden. So sei radioFH! ein Projekt für viele Fachbereiche, betont Prof. Breide: „Und es macht Spaß.

Ausdrücklich dankten die Radiomacher Bürgermeister Uli Hess und Peter Temmhoff, Leiter des Fachbereichs Zentrale Gebäudebewirtschaftung, für die Unterstützung und unbürokratische Zusammenarbeit. Der Sender von radioFH! befindet sich auf dem Dach des Mescheder Rathauses, weil von dort aus ein besserer Sendebtrieb möglich ist als aus der Jahnstraße.

Bürgermeister Uli Hess gratulierte dem Team von radioFH! zum Sendestart – die Stadt Meschede werde das Projekt auch weiter unterstützen. Uli Hess sieht das Campusradio als klare Bereicherung für Meschede: „Je attraktiver das Sende-Angebot, desto attraktiver wird Meschede auch für Studierenden.“ Und gerade der „wissenschaftliche Nachwuchs“ der FH Südwestfalen sei ein wichtiger Zukunftsfaktor für Meschede: „Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit mit der Fachhochschule.

Quelle: www.hsk-aktuell.de

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere