Meschede – Die runderneuerte Stadthalle ist jetzt seit fast einem Jahr wieder für Veranstaltungen aller Art geöffnet. Kalkuliert worden war mit 60 Veranstaltungen im Jahr 2019 – doch bereits jetzt wurde diese Zahl mit 62 leicht übertroffen. Die Zwischenbilanz der Stadthalle Meschede kann sich sehen lassen: 17.500 Besucherinnen und Besucher kamen seit der Wiedereröffnung zu den vielfältigen Veranstaltungen. Die durchschnittliche Auslastung bei Veranstaltungen betrug 70 Prozent. Die Betriebsabläufe in der Verwaltung und in der Stadthalle haben sich eingespielt. Ebenso die Zusammenarbeit von Stadthallen GmbH, Stadtmarketing und Stadtverwaltung, insbesondere was die Vermietung und das Marketing angeht.

Vor knapp einem Jahr wurde die Stadthalle eröffnet

Im November vorigen Jahres wurde Meschedes gute Stube offiziell nach Umbau und Sanierung wiedereröffnet. Jürgen Bartholme, Geschäftsführer der Stadthallen GmbH, zeigte sich im Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsausschuss der Stadt Meschede sehr zufrieden mit der Entwicklung.

In der wieder eröffneten Stadthalle gab es kulturelle Veranstaltungen im Bereich Konzert, Comedy, Theater, Party und Lesung – unter anderem mit der Philharmonie Südwestfalen, Götz Alsmann und Matze Knoop. Nicht-kommerzielle Veranstaltungen wie Schulabschlussfeiern, Bildungskultur und der Jahresempfang der Mescheder Wirtschaft, aber auch private Feiern sorgten für ein volles Haus. Es wurden auch Betriebsversammlungen und Tagungen abgehalten. Jürgen Bartholme freut sich darüber, dass sowohl viele heimische Vereine und Institution die Stadthalle wieder nutzen, aber auch überregionale Veranstalter neu hinzugekommen sind.

Besonders gut angenommen wurden der Weihnachtstraum, das Wirtschaftsforum, die Nacht der Musicals, die Comedy-Show, die Prunksitzung, der Auftritt von Basta mit Chorgemeinschaft, die Kleine Mundharmonika, die Intoxic-Party, das Gastspiel der Philharmonie Südwestfalen und die Veranstaltung der Mescheder Tanzetage.

Barrierefreiheit

Für eine noch bessere Barrierefreiheit der Stadthalle Meschede wurde in Abstimmung mit der Behinderteninteressenvertretung (BIV) der kleine Lift im Foyer durch eine feste Rampe ersetzt. Diese ist auch gut für Rollatoren und Kinderwagen nutzbar. Somit sind der kleine und der große Saal barrierefrei erreichbar. Neu ist auch die Beschilderung innerhalb und außerhalb der Stadthalle. Die Räume sind modern ausgestattet.

Wer die Stadthalle mieten möchte, kann zugleich interne und externe Personaldienstleistungen wie Service, Garderobe, Catering oder zusätzliche Technik buchen. Tickets für die Veranstaltungen können über die beiden Systeme Eventim und Reservix erworben werden.

Quelle: Hochsauerlandwasser GmbH

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere