Hallenberg – Mit ihren markanten Hüten gleichen die Ranger des Landesbetriebes Wald und Holz den amerikanischen Mounties. Bei ihrem Anblick wittern Kinder gleich das Abenteuer! Einer dieser Experten nimmt junge Naturforscher jetzt in Braunshausen und Liesen mit auf Streife.

Der Ranger kennt den Wald wie seine Westentasche. Als Fachmann für Naturschutz weiß er viele spannende Geschichten von Tieren und Pflanzen zu erzählen. Wer ganz leise ist, nimmt das Rauschen der Bäume, den Gesang der Vögel und das Rascheln kleiner Tiere im Unterholz erst richtig wahr. Bei geschlossenen Augen ergibt das ein ganzes „Naturkonzert“. Moos betasten, ganz viele Fragen stellen – ein Ausflug genau nach dem Geschmack von Kindern ab sechs Jahren!

Touren finden am Samstag, den 10. August (10 Uhr) ab Liesetal sowie am Dienstag, den 20. August (14 Uhr) ab Grillhütte Braunshausen statt. Die Streifzüge dauern etwa zweieinhalb Stunden. Einfach hingehen und dabei sein!

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere