HSKSchmallenbergSüdwestfalen-AktuellTopmeldungen

Schmallenberg: Fünf Festtage für Südwestfalen

Schmallenberg. Ganz Südwestfalen trifft sich in Schmallenberg. Der Südwestfalentag 2010 und die Schmallenberger Woche, zwei Großveranstaltungen der Region, werden im August gemeinsam ausgetragen. Bereits seit mehreren Wochen tüfteln die Veranstalter an einem Programm, das Jung und Alt aus ganz Südwestfalen begeistern wird.

Am Freitag, 26. März 2010, informierten Dr. Karl Schneider (Landrat des Hochsauerlandkreises), Dirk Glaser (Geschäftsführer der Südwestfalen Agentur), Hubertus Schmidt (Tourismusdirektor Schmallenberg) und Ulrike Becker (Rothaarsteigverein e.V.) über den Stand der Planungen.

Die Schmallenberger Woche wird vom 25. bis 29. August 2010 veranstaltet. Der Südwestfalentag findet am Abschlusstag (Sonntag, 29. August 2010) mit eigenem Programm statt. „Nachdem der Südwestfalentag in den vergangenen Jahren in den beiden großen Kreisstädten Siegen und Soest ausgetragen wurde, gehen wir jetzt ganz bewusst einen etwas anderen Weg. Schmallenberg ist die Stadt mit den meisten Ortsteilen in NRW und Dörfer sind ein besonderes Merkmal unserer Region Südwestfalen“, erklärte Landrat Dr. Schneider.

Stellten jetzt das Programm für den Südwestfalentag und die Schmallenberger Woche vor (v.l.): Hubertus Schmidt, Ulrike Becker, Dirk Glaser und Dr. Karl Schneider. Foto: Südwestfalen Agentur

Auf dem Schützenplatz wird eine große Hauptbühne aufgebaut. Hier fällt am Mittwoch, 25. August 2010, auch der Startschuss: Schmallenbergs Bürgermeister Bernd Halbe eröffnet mit dem traditionellen Fassanstich das bunte Treiben. Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm wird an allen fünf Tagen geboten. Zu den Höhepunkten zählen die Auftritte der Soul- und Bluesmusiker „Greg Copeland & The Soul Gang“, der Partyband „Deluxe“ und der „Lenne Rockers“. Am Freitagabend wird mit dem „Kölschen Abend“ rheinisches Flair und Temperament auf den Schützenplatz gezaubert.

Der Südwestfalentag am Sonntag wird ein eigenes Bühnenprogramm von 14 bis 17 Uhr präsentieren – mit einer Mischung aus Musik, Comedy und Interviews mit interessanten Gesprächspartnern. „Wir werden ganz gezielt auf Künstler aus Südwestfalen setzen. Die Besucher werden überrascht sein, was unsere Region alles zu bieten hat“, erklärte Dirk Glaser, Geschäftsführer der Südwestfalen Agentur. So tritt zum Beispiel der Briloner Frauenchor „Just for Joy“ auf, der erst kürzlich bei einem Auftritt im Rahmen der Grünen Woche in Berlin für Furore sorgte. Die Moderation des Programms übernimmt in diesem Jahr Michaela Padberg, die bekannte Fernseh-Moderatorin der Lokalzeit Südwestfalen (WDR).

Doch nicht nur auf dem Schützenplatz spielt die Musik. An beiden Wochenendtagen werden in der gesamten Schmallenberger Altstadt sehens- und hörenswerte Attraktionen geboten. Auch die traditionelle Oldtimer-Rallye geht wieder an den Start. Die Veranstalter der Schmallenberger Woche haben sich in diesem Jahr zudem etwas Besonderes einfallen lassen: die Aktion „Komm in die Pötte“. Orte aus dem Schmallenberger Stadtgebiet werden vier Meter hohe Bäume in riesige Töpfe pflanzen. Diese Töpfe werden von den Orten kreativ gestaltet und ausgestellt. „Schmallenberg ist Klimakommune, deshalb steht bei dieser Aktion auch der ökologische Gedanke im Vordergrund. Zudem ist es guter Brauch, die vielen Ortsteile in die Schmallenberger Woche zu integrieren“, erklärte Hubertus Schmidt, Tourismusdirektor der Stadt.

In der Oststraße entsteht am Samstag und Sonntag eine „Südwestfalen-Meile“. Mit eigenen Ständen präsentieren die zahlreichen Regionale-Projekte, was sie in Südwestfalen verändern und bewirken möchten. Zudem dürfen Besucher die „Tore zum Rothaarsteig“ bewundern. Die Anrainer-Kommunen des beliebten Wanderweges werden individuell gestaltete Holztore aufstellen, unter denen man entlang schlendern kann. Folgende Kommunen und Verbände haben bereits ihr „Tor zum Rothaarsteig“ fest zugesagt: Brilon, Winterberg, Medebach, Hallenberg, Bad Berleburg, Schmallenberg, Lennestadt, Kirchhundem, Hilchenbach, Netphen, Burbach und der Touristikverband Siegerland-Wittgenstein.

Quelle: Südwestfalen Agentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"