Hochsauerlandkreis – Daniel Herrmann entlockte mit dem Stück „Adagio und Allegro“ von Robert Schumann dem neuen Konzert-Flügel der Musikschule HSK erste Töne. Der 19-jährige aus Oldenburg ist im Rahmen seines Freiwilligen Soziales Jahr beim Hochsauerlandkreis in Brilon auch Projektmitarbeiter zur Durchführung des Regionalwettbewerbes „Jugend musiziert“ und bereitet sich gleichzeitig auf ein Hochschulstudium Musik in Köln vor. Das junge Musiktalent ist ebenso wie die Sponsoren der Sparkasse Meschede vom Klang des hochwertigen Tasteninstrumentes begeistert. Künftig wird der Flügel, der in der umgebauten „Martin-Luther-Schule“ beheimatet ist, zum Einsatz bei Proben und Konzerten der Ensembles der Musikschule kommen.

„Ich bin sehr froh, dass die Sparkasse Meschede wie so oft Engagement bewiesen hat und die Hälfte der Anschaffungskosten in Höhe von 17.000 Euro für den neuen Konzertflügel der Firma Yamaha beigesteuert hat“, dankten Georg Scheuerlein und sein Stellvertreter Ulrich Papencordt, Leiter der Musikschule Hochsauerlandkreis dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Meschede Heinz-Dieter Tschuschke.

Tschuschke sieht das Engagement der Sparkasse in der Kultur und konkret bei der Musikschule wohlbegründet und langfristig angelegt: „Hier können junge Menschen ihre Talente entdecken und fördern. Umso besser, wenn das auf einem attraktiven und hochwertigen Instrument erfolgen kann, das Musikern wie Zuhörenden gleichermaßen Spaß und Freude macht.“

Freuten sich über die 8.500-Euro-Spende zur Anschaffung des neuen Konzert-Flügels (v.l.): Georg Scheuerlein und Ulrich Papencordt, zusammen mit Heinz-Dieter Tschuschke (Mitte). Am Flügel: Daniel Herrmann (Foto: Pressestelle Hochsauerlandkreis).

Freuten sich über die 8.500-Euro-Spende zur Anschaffung des neuen Konzert-Flügels (v.l.): Georg Scheuerlein und Ulrich Papencordt, zusammen mit Heinz-Dieter Tschuschke (Mitte). Am Flügel: Daniel Herrmann (Foto: Pressestelle Hochsauerlandkreis).

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema