HSKJunge MenschenMeschedeSoziales und BildungTourismus und Reiseratgeber

Waldjugendspiele wecken Verständnis für Natur

1.710 Schülerinnen und Schüler aus 87 Klassen des 4. Schuljahres nahmen im Hochsauerlandkreis teil – Hauptpreise im Kreishaus Meschede vergeben

Hochsauerlandkreis/Meschede – Ein echter Dauerbrenner, der nicht aus der Mode gerät, sind die Waldjugendspiele. Dieser Wettbewerb des „Klassenzimmers unter freiem Himmel“, bei dem die Untere Landschaftsbehörde fachlich eng mit den Forstämtern, der Landesforstverwaltung, den Privatwaldbesitzern, der Kreisjägerschaft sowie den Schulen zusammen arbeitet, fand im HSK bereits zum 27. statt.

Die Beteiligung spricht für sich: 1.710 Schülerinnen und Schüler aus 87 Klassen des 4. Schuljahres nahmen teil und konnten den Wald und die Natur auf spielerische Art erfahren.

Bei der Abschlussveranstaltung der diesjährigen Waldjugendspiele im Kreishaus Meschede am Dienstag (25.11.) konnte der erste stellvertretende Landrat Ferdi Lenze die drei Hauptpreise, die vorher von den Klassen in einem naturkundlichen Wettkampf erspielt wurden, überreichen.

Die Schülerinnen und Schüler der Hauptpreis-Gewinnerklassen vor dem Kreishaus Meschede mit den Organisatoren (Foto: Pressestelle Hochsauerlandkreis).
Die Schülerinnen und Schüler der Hauptpreis-Gewinnerklassen vor dem Kreishaus Meschede mit den Organisatoren (Foto: Pressestelle Hochsauerlandkreis).

Die Klasse 4 b der St.-Nikolaus Schule Freienohl kann sich demnächst auf eine Walderlebnistour mit einem Rothaarsteig-Ranger begeben. Dieser hat eine spezielle auf die „Junior-Kids“ abgestimmte Ausbildung und wird viel Naturerfahrung vermitteln können: Die Wanderung schließt den Appetit auf das sich anschließende Stockbrotbacken wohl mit ein.

Für die Schüler der „Tigerklasse FC“ der Grundschule Bad Fredeburg geht es zu einem Ausflug zu den „Bruchhauser Steinen“. Dieses einmalige Naturdenkmal im Sauerland wird die Schülerinnen und Schüler in den Bann ziehen.

Der „Wildwald Voßwinkel“ ist das Ziel der Klasse 4 a der Marienschule Sundern.

Ferdi Lenze dankte insbesondere den Sponsoren. Der Wildwald Voßwinkel, die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, die Stiftung Bruchhauser Steine sowie das Regionalforstamt Oberes Sauerland hatten die Preise gestiftet. Die alljährliche Unterstützung mit Preisen weist die Sponsoren als kompetente Waldpartner aus, wenn es darum geht, Verständnis für die Belange der Natur zu wecken.

Auch im kommenden Jahr finden die Waldjugendspiele wieder statt, voraussichtlich vom 07. bis 10. September.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"