Urlaub machen mit ruhigem Gewissen

Winterberg.  Die Welt entdecken und gleichzeitig die Umwelt schonen: Öko-Reisen machen’s möglich. Das Landhotel Grimmeblick in Winterberg-Elkeringhausen hat in diesem Sinne einen CO2-Fußabdruck in Auftrag gegeben und damit Verantwortung gegenüber dem Klima. Der Hochsauerländer Gastbetrieb ist auf dem besten Weg, eine Auszeichnung als klimaneutrales Hotel zu erhalten.

CO2-Fußabdruck – was ist das? Es sind die Spuren, die jeder Mensch beim Verbrauch von Energie im Alltag hinterlässt. Oder eben ein Hotel. Effiziente Heiz- und Klimageräte, sanierte Räume, Wäschereinigung – derartige Faktoren spielen eine Rolle beim Energieverbrauch des Gastbetriebes. Und den hat das Landhotel Grimmeblick auf den Prüfstand gestellt. Freiwillig und hoch motiviert, zum Erhalt der Natur beizutragen. Davon profitieren auch Gäste mit grünem Gewissen.

Erstellt hat den CO2-Fußabdruck die Plattform www.viabono.de, eine Organisation unter dem Motto „Reisen natürlich genießen“. Viabono setzt sich zusammen mit den Partnern CO2OL und der Energiekampagne Gastgewerbe dafür ein, dass der Urlaub auch für Natur und Umwelt ein Genuss wird.

Der Winterberger Gastbetrieb hat das Zertifikat in der Klima-Effizienzklasse B bereits erhalten – der zweithöchsten Klasse in einer Liga von A bis F. Doch das Landhotel Grimmeblick geht noch einen Schritt weiter: Im Sinne der Umwelt möchte das Hochsauerländer Feriendomizil mithilfe der Gäste die Emissionen kompensieren und Einsparpotenziale nutzen. Zur Grundlage dienen die von Viabona gelieferte Übersicht des Verbrauchs sowie Informationen über die Kompensationsprojekte und Standards. In wenigen Tagen erhält der Grimmeblick das Prädikat „Klimaneutrales Hotel“ und seine individuelle Zertifikatsnummer als Nachweis.

„Das Engagement um den Klimaschutz und die Zertifizierung passen sehr gut in unser Gesamtkonzept, eine klimaneutrale Ferienregion zu werden“, lobt Tourismusdirektor Michael Beckmann. Das Landhotel Grimmeblick ist in Deutschland das achte Haus mit diesem Siegel, der dritte Betrieb in Nordrhein-Westfalen und der einzige im Hochsauerlandkreis. Nordrhein-Westfalen-weit ist das Elkeringhausener Hotel das mit dem geringsten CO2-Ausstoß.

Veröffentlicht von:

Internetexperte Sven Oliver Rüsche
Internetexperte Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche ist parteilos und Herausgeber der Südwestfalen-Nachrichten und schreibt über Vereine, Menschen, Tourismus und die Wirtschaft. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Er ist erreichbar unter: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema