Bestwig – Die Fotos strotzen vor Lebensfreude, sie zeigen Vertrautheit und Unbeschwertheit. „Zeitsprünge“ heißt die Ausstellung, die ab sofort im Bestwiger Rathaus zu sehen ist. Zu sehen sind Fotos der Madfelder Fotografin Sabrina Voss, die unter dem Namen Sabrinity ihre Arbeiten präsentiert. Die 33-Jährige hat zwei Generationen im vertrauten Miteinander abgelichtet: Kinder aus der Kindertageseinrichtung St. Andreas und Senioren aus dem Christophorus-Haus in Velmede.

Nicht nur für die Kinder waren es spannende Fotoshootings: Auch die alten Menschen hatten sichtlich Spaß an der Arbeit mit Sabrina Voss. Die Fotomodelle kannten sich schon vorher aus einem ganz besonderen Projekt des katholischen Familienzentrums Bestwig: „Inklusion – Vielfalt erleben“ bedeutet ganz konkret, dass die Kindergartenkinder alle 14 Tage im Christophorus-Haus zu Gast sind. „So werden Berührungsängste abgebaut. Die Kinder werden zum Beispiel auch mit Pflegebedürftigen konfrontiert und lernen, dass das zum Leben dazu gehört“, betont Jürgen Franke, Leiter der Einrichtung.

Ganz wichtig für beide Generationen: „Alle hatten sehr viel Spaß dabei“, freut sich Franke. „Der ganze Kindergarten ist stolz auf diese Ausstellung“, betont Kindergartenleiterin Annette Geilen. Sechs Wochen lang sind die Bilder im Erdgeschoss und im ersten Stock des Bestwiger Rathauses zu sehen. Danach werden sie in der Volksbank in Bestwig, im St.-Walburga-Krankenhaus in Meschede sowie im Bergkloster in Bestwig gezeigt, erklärt Jürgen Franke.

Ein unbeschwertes Miteinander von Kindern und Senioren dokumentiert die Fotoausstellung „Zeitsprünge“, die derzeit im Bestwiger Bürger- und Rathaus zu sehen ist (Foto: Gemeinde Bestwig).

Ein unbeschwertes Miteinander von Kindern und Senioren dokumentiert die Fotoausstellung „Zeitsprünge“, die derzeit im Bestwiger Bürger- und Rathaus zu sehen ist (Foto: Gemeinde Bestwig).

Das könnte Sie auch interessieren:

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Ihr Kommentar zum Thema