Zahlreiche Freizeit- und Hobbykünstlerinnen – Ausstellung und Workshops laden zum Schauen, Mitmachen und Ausprobieren ein

Attendorn – Am Samstag, 7. März 2015, und am Sonntag, 8. März 2015, findet bereits zum 17. Mal der Kreativmarkt in der Attendorner Stadthalle statt.

Der Kreativmarkt ist mittlerweile ein fester Bestandteil im Attendorner Veranstaltungskalender geworden und aus dem Frühjahr in Attendorn nicht mehr wegzudenken. Unter dem Titel „Ausstellung für kreatives Gestalten“ präsentieren in diesem Jahr wieder zahlreiche Freizeit- und Hobbykünstlerinnen aus der Region ihre qualitativ hochwertigen Arbeiten und bieten diese zum Verkauf an.

Die Angebotspalette ist wie immer weit gefächert und erstreckt sich von Bildarbeiten (Malerei und Zeichnungen) über Arbeiten in Holz und Metall sowie Filz bis hin zu Floristik, Näh- und Stickarbeiten. Darüber hinaus können individuell hergestellte Handtaschen und „Seifenkunst“ erworben werden. Des Weiteren sind Porzellanmalerei und Papierkunst, handgefertigte Kerzen sowie handgearbeitete Kinderaccessoires zu sehen.

Der 17. Attendorner Kreativmarkt findet am 7. und 8. März 2015 in der Attendorner Stadthalle statt (Foto: Hansestadt Attendorn).

Der 17. Attendorner Kreativmarkt findet am 7. und 8. März 2015 in der Attendorner Stadthalle statt (Foto: Hansestadt Attendorn).

Neu in diesem Jahr ist die Schülerfirma „Mülldesign“ des Rivius-Gymnasiums. Unter der Leitung ihrer Lehrerin Sarah Gerke präsentieren die Schülerinnen und Schüler die aus Alltagsmüll gestalteten Gegenstände. Auch zum ersten Mal dabei sind zwei Ausstellerinnen, die unter dem Titel „Der Kreative Faden“ die hohe Kunst des Spinnens vorführen.

Der „Eine Welt e.V. Attendorn“ präsentiert Waren aus fairem Handel.

Workshops und Vorführungen laden zum Schauen, Mitmachen und Ausprobieren ein. Die Kinderbetreuung übernehmen Schülerinnen und Schüler der St.-Ursula-Realschule.

Geöffnet ist der Kreativmarkt am Samstag, 7. März 2015, und am Sonntag, 8. März 2015, jeweils von 11.00 – 17.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Das Programmheft des Kreativmarktes liegt bereits jetzt im Rathaus aus und kann zudem auf der Internetseite der Hansestadt Attendorn www.attendorn.de als pdf-Datei heruntergeladen werden.

Für weitere Informationen steht die Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt Attendorn, Marion Terschlüsen, unter 02722/64-237 gerne zur Verfügung.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere