Attendorn NachrichtenOlpeVeranstaltungen in Südwestfalen

18. Kreativmarkt in Attendorn ein voller Erfolg

Zahlreiche Besucher in der Attendorner Stadthalle

Attendorn – Der 18. Attendorner Kreativmarkt, der kürzlich in der Stadthalle stattgefunden hat, war ein voller Erfolg. Sowohl Samstag als auch Sonntag kamen zahlreiche Besucherinnen und Besucher, um sich die verschiedenen Werke der insgesamt 40 ausstellenden Künstlerinnen anzusehen oder zu erwerben.

In diesem Jahr präsentierten rund 40 Ausstellerinnen aus der Region ihre unterschiedlichen Werke. Zu sehen waren unter anderem Arbeiten aus Glas, Metall, Holz, Keramik sowie verschiedene Filz- und Näharbeiten und handgesiedete Seifen. Des Weiteren wurden traditionelle Handarbeitstechniken wie das Spinnen und Klöppeln vorgeführt, was auf ein reges Interesse stieß.

Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des „Eine Welt Laden“ aus Attendorn hatten an ihrem Stand viel zu tun. Besonders der Attendorner Stadtkaffee „Bellebaums Traum“ war bei den Kundinnen und Kunden sehr beliebt. Während die Eltern in Ruhe an den liebevoll dekorierten Ständen stöbern konnten, war auch für die Kinderbetreuung gesorgt. Diese übernahm bereits zum 17. Mal die AG „Asrama“ der St.-Ursula-Realschule Attendorn, die aus Schülerinnen und Schülern der Klassen 8 bis 10 besteht und mit den Spenden das Missionsprojekt „Asram berdikari“ in Indonesien unterstützt.

Zahlreiche Besucherinnen und Besucher kamen kürzlich zum 18. Attendorner Kreativmarkt und stöberten an den rund 40 liebevoll dekorierten Ständen (Foto: Sandra Dicke).
Zahlreiche Besucherinnen und Besucher kamen kürzlich zum 18. Attendorner Kreativmarkt und stöberten an den rund 40 liebevoll dekorierten Ständen (Foto: Sandra Dicke).

Einige Interessierte kamen sogar an beiden Tagen in die Stadthalle. „Ein Tag reicht gar nicht aus, um alles an den so zahlreichen und schönen Ständen in Ruhe zu betrachten“, so eine begeisterte Besucherin. Um den Bummel auf dem Kreativmarkt in Ruhe ausklingen zu lassen, trafen sich viele Besucherinnen und Besucher auch noch mit Verwandten und Freunden im gemütlichen „Kreativmarktcafé“, das von dem Pächter des Stadthallenrestaurants Michael Knoche angeboten wurde.

Insgesamt war auch Marion Terschlüsen, Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt Attendorn, als Veranstalterin des Kreativmarktes mehr als zufrieden. „Es war ein rundum gelungenes Wochenende mit einem vielseitigen Angebot, zahlreichen netten Besucherinnen und Besuchern und sehr zufriedenen Ausstellerinnen“, resümiert sie den diesjährigen Kreativmarkt, der aus dem Veranstaltungskalender in Attendorn kaum noch wegzudenken ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"