Aktuelles aus den OrtenAttendornVeranstaltungen

Klönen und Schlemmen am 11. Mai in der Attendorner Innenstadt

Attendorn – Am Samstag, 11. Mai 2019, findet unter dem Motto „Klönen und Schlemmen“ auf dem Attendorner Wochenmarkt der alljährliche Aktionstag mit besonderen Angeboten der Händlerinnen und Händler statt. In diesem Jahr beteiligen sich zudem der Einzelhandel und die Gastronomie mit besonderen Aktionen und Leckereien. Der Attendorner Wochenmarkt ist seit vielen Jahren vor allem an den Samstagen ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt. Mit frischen Produkten und einem hochwertigen und vielfältigen Warenangebot bietet der Markt ein besonderes Einkaufserlebnis in der Innenstadt. In den letzten Jahren hat die Hansestadt Attendorn in Zusammenarbeit mit den Markthändlerinnen und -händlern zahlreiche Neuerungen zur Stärkung des Wochenmarktes umgesetzt. In diesem Jahr findet der alljährliche Aktionstag auf dem Wochenmarkt erstmals in enger Kooperation mit dem Attendorner Einzelhandel und der Gastronomie statt. Kunden und Marktbesuchende können sich auf eine Klön- und Schlemmerreise durch die gesamte Attendorner Innenstadt begeben, das ebenfalls stattfindende Hansefrühstück auf dem Rathausvorplatz besuchen, auf dem Wochenmarkt einen Plausch mit Freunden und Bekannten halten, sich in den Geschäften mit kleinen kulinarischen Aufmerksamkeiten verwöhnen lassen oder einfach nur in geselliger Atmosphäre durch die Stadt bummeln.

Auf dem Alten Markt ist zudem ein Luftballonkünstler als Highlight für die kleinen Marktbesuchenden unterwegs. Ein Infostand der Stadtverwaltung Attendorn zum Thema Wochenmarkt und eine Glücksrad-Aktion mit tollen Preisen runden das Angebot ab.

Quelle: Hansestadt Attendorn

Themen
ANZEIGE:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant!
Close
Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!