Attendorn Am Montag gegen 16.40 Uhr endete ein Überholmanöver in Dünschede in einer Böschung. Ein 19-Jähriger aus Attendorn befuhr die Verbindungsstraße, von Heggen kommend, in Richtung St. Claas. Im Ortseingangsbereich überholte er einen anderen Verkehrsteilnehmer und verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug. Es kam nach links von der Fahrbahn ab, schleuderte zurück in die ursprüngliche Fahrspur und überschlug sich. Schließlich kam das stark beschädigte Fahrzeug in einer ansteigenden Böschung auf der rechten Seite zum Stehen. Eine entgegenkommende Autofahrerin konnte, in dem unübersichtlichen Streckenabschnitt gerade noch bremsen, um eine Frontalkollision zu verhindern. Der 19-Jährige und seine Mitfahrerin blieben bei dem Unfall unverletzt. Der Sachschaden liegt bei ca. 4000 Euro, das Auto war nicht mehr fahrbereit. Die Polizeibeamten schrieben eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche befindet sich aktuell in der Vorbereitung zum Studium. Sie absolviert in unserer Redaktion ihr Jahrespraktikum. Im Anschluss will Sie "Medienmanagement" studieren. In unserer Redaktion ist sie aktuell für den Newsdesk zuständig und hält Ausblick nach aktuellen und für unsere Leser wertvollen Informationen. Sie ist unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de direkt erreichbar.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere