Attendorn – Zu einem Verkehrsunfall wurden die Löschzüge Attendorn, Repetal sowie die Feuerwehr Grevenbrück am heutigen Mittwochnachmittag um 16:09 alarmiert. In der Ortschaft Attendorn-Röllecken war es zu einem Verkehrsunfall mit 4 beteiligten Fahrzeugen und 5 verletzten Personen gekommen. Da beim Eintreffen der ersten Rettungsmittel keine Personen mehr eingeklemmt waren, konzentrierten sich die Maßnahmen von Feuerwehr und Rettungsdienst auf der Versorgung der fünf leicht verletzten Personen und dem Aufnehmen von ausgelaufenen Betriebsstoffen. Neben den Feuerwehren aus Attendorn, dem Repetal und der Feuerwehr Lennestadt-Grevenbrück, die insgesamt mit ca. 60 Einsatzkräften und neun Fahrzeugen vor Ort waren, war der Rettungsdienst des Kreises Olpe mit 4 RTW’s und zwei NEF’s im Einsatz. Sie wurden dabei von mehreren Fahrzeugen des DRK aus Attendorn und Wenden unterstützt. Der Einsatz endete gegen 18:30 Uhr nach Abschluss aller Maßnahmen.

Quelle: Feuerwehr Attendorn

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche befindet sich aktuell in der Vorbereitung zum Studium. Sie absolviert in unserer Redaktion ihr Jahrespraktikum. Im Anschluss will Sie "Medienmanagement" studieren. In unserer Redaktion ist sie aktuell für den Newsdesk zuständig und hält Ausblick nach aktuellen und für unsere Leser wertvollen Informationen. Sie ist unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de direkt erreichbar.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere