BlaulichtreportDrolshagen

Drolshagen – Linksabbieger übersieht Gegenverkehr – zwei Verletzte

Drolshagen (ots) – Am Samstagabend, gegen 22.00 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Kölner Straße in Drolshagen-Wegeringhausen. Eine 19-jährige Gummersbacherin befuhr mit ihrem Opel Astra zunächst die Kölner Straße (B 55) aus Richtung Bergneustadt kommend. An der Einmündung B55 / L729 beabsichtigte sie, nach links auf die L729 in Richtung Meinerzhagen zu fahren. Beim Abbiegen übersah sie den vorrangberechtigten Opel Corsa einer 29-jähriger Bergneustädterin, die die Kölner Straße in Richtung Bergneustadt befuhr. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch die Wucht des Anpralls wurden sowohl die Corsa-Fahrerin, als auch eine der insgesamt fünf Insassen des Opel Astra verletzt. Beide junge Frauen wurden nach Erstversorgung vor Ort durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge wurden von Abschleppdiensten weggeschleppt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 17.000,- Euro.

Foto: Kreispolizeibehörde Olpe

Quellennachweis: Kreispolizeibehörde Olpe

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!