Drolshagen – Der SV Turm Drolshagen ist auswärts nicht zu schlagen. Auch beim Siegener SV II gab es einen knappen Erfolg. Franz Vishanji brachte Drolshagen in Führung. Nach einem Qualitätsgewinn im Mittelspiel führte ein Mattangriff zu weiterem Material- und Partiegewinn. Am Spitzenbrett setzte Alexander Zorn seinen Gegner von Beginn an unter Druck. Nach einem Figurenverlust gab sein Gegner auf.

Martin Hemmigs erhöhte auf 3:0. Seinen Königsangriff konnte der Gegner nur mit Damenverlust parieren und gab deshalb auf. Wolfgang Tietze erhöhte auf 4:0, indem er einen Fehler seines Kontrahenten zum Turmgewinn ausnutzte, sodass dieser die Waffen streckte. Michael Tautz machte den Sieg perfekt, indem er in leicht besserer Stellung remisierte. Jedoch konnten Adrian Vishanji, Robert Schymainski und Martin Pfennig anschließend ihre Stellungen mit je einem Minusbauern nicht halten und verloren ihre Partien.

Drolshagen hat nun einen Punkt Rückstand auf Tabellenführer Hellertal, weist aber das bessere Brettpunktverhältnis auf. Am kommenden Spieltag erwartet man den Tabellendritten Lindlar, während Hellertal beim Tabellenletzten Attendorn antreten muss.

Veröffentlicht von:

Internetexperte Sven Oliver Rüsche
Internetexperte Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche ist parteilos und Herausgeber der Südwestfalen-Nachrichten und schreibt über Vereine, Menschen, Tourismus und die Wirtschaft. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Er ist erreichbar unter: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere