Hützemert. Am vergangen Samstag hatten sich gut ein Dutzend Freiwillige aufgemacht, um Ihr Dorf aufzuräumen. Unter dem Motto “Frühjahrsputz in Hützemert” hatten der Dorfverein und die KJG Hützemert zu dem Arbeitseinsatz aufgerufen. Damit beteiligen sich die Hützemerter an der Aufräumaktion der Stadt Drolshagen und säuberten verschiedene Bereiche ihres Ortes. Gemeinsam wurden der Radweg, die Bachläufe sowie die neuen Grünflächen entlang der Hauptstraße von Unrat befreit. Gerade für die kleinen Müllsammler ist es unglaublich, was die Leute so alles in der Umwelt deponieren. Am ekligsten ist jedoch die Verunreinigung durch Hundekot entlang des neuen Radwegs. Gerade dieser Bereich der von der gesamten Bevölkerung genutzt wird, sollte doch bitte frei von diesen „Hinterlassenschaften“ sein. Der Dorfverein und die KJG bitten daher alle Hundehalter, die Ihrem Hund Gassi führen, dies dort zu tun wo sein „Geschäft“ niemanden stört und unschädlich ist, d.h. außerhalb der Ortschaft zwischen Feld und Wald. Und ist das Unvermeidliche doch einmal an unpassender Stelle geschehen, bitten wir Sie es direkt zu beseitigen. Im Übrigen können Verstöße hiergegen auch mit einem Bußgeld durch das Ordnungsamt geahndet werden! Insgesamt wurden von den Helfern ca. 4 Zentner Unrat eingesammelt – darunter alte Verkehrsschilder, Kunststoffplanen, Felgen, Abflussrohre und etliche Gläser und Flaschen (viele sogar mit Pfand!). In der laufenden Woche werden die einzelnen Jugendgruppen der KJG noch das schöne Wetter nutzen und die Randbereiche unseres Ortes vom Müll befreien.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere