Bigge Energie und die Stadt Drolshagen bringen saubere Elektromobilität voran

Drolshagen – Wer mit dem E-Auto in der Region unterwegs ist und zwischendurch die Batterien aufladen möchte, hat nun auch in Drolshagen die Möglichkeit dazu. Denn am Parkplatz Mühlenteich wurde jetzt die erste E-Ladesäule für die Stadt Drolshagen installiert. Bürgermeister Uli Berghof nahm gemeinsam mit den beiden Geschäftsführern von Bigge Energie, Ingo Ehrhardt und Roland Schwarzkopf, die neue Tankstelle für E-Autos in Betrieb: „Alternative und umweltfreundliche Mobilität gewinnt immer mehr an Bedeutung. Deshalb war es uns ein Anliegen, gemeinsam mit Bigge Energie eine Möglichkeit zu schaffen, damit auch Drolshagener Bürger ihr E-Auto aufladen können.“ Wie das funktioniert, erläuterte Ingo Ehrhardt: „Wie alle bereits installierten regionalen Ladesäulen ist auch die in Drolshagen in unser Tank-E-Netzwerk eingebunden. Alle weiteren Ladestationen, die wir gemeinsam mit unserem Partner Mennekes noch aufstellen, gehören dann natürlich ebenfalls dazu. Und wer sich entsprechend registriert, kann so mit seinem Zugang im gesamten Netzwerk sämtliche E-
Ladestationen nutzen.“

Freuen sich gemeinsam über die erste E-Ladesäule in Drolshagen: (v.l.) Roland Schwarzkopf, Geschäftsführer Bigge Energie, Uli Berghof, Bürgermeister Stadt Drolshagen und Ingo Ehrhardt, Geschäftsführer Bigge Energie Bildquelle: © BIGGE ENERGIE

Im Netzwerk laden per App

E-Auto-Besitzern steht dafür zum Stromladen die Tank-E-App für das Smartphone zur Verfügung, bei der ein Zahlungsmittel (z. B. Kreditkarte) hinterlegt ist. „Getankt wird dann Ökostrom unseres BIGGE pur-Tarifs. Damit ist jede Fahrt umweltfreundlich“, ergänzt Roland Schwarzkopf. Aktuell stehen bereits E-Ladesäulen vor dem Bigge Energie-Standort in Olpe, In der Wüste 8, am Parkplatz Gerlingen, Koblenzer Straße, am Parkplatz Rathaus, Wenden und am Parkplatz Hallenbad Attendorn, Südwall 84 sowie die neue am Parkplatz Mühlenteich in Drolshagen zur Verfügung. Viele weitere sollen noch in diesem Jahr in Attendorn, Olpe, Drolshagen und Wenden folgen. Dafür arbeitet Bigge Energie mit den Kommunen zusammen. Möglich gemacht hat die umfangreiche Angebotserweiterung an E-Ladesäulen bereits 2017 das Engagement des Energieversorgers mit dem Sichern eines Förderprogramms der Bundesregierung.

Quelle: PSV Marketing GmbH

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere