AttendornOlpeVeranstaltungen

Konzert “Best of NRW” mit Krisztián Palágyi am 13.03.2015 in Attendorn

Attendorn – Auch in diesem Jahr ist der Kulturring der Stadt Attendorn wieder Gastgeber der Konzertreihe „Best of NRW“, einem Gemeinschaftsprojekt der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung, des WDR, der Eibach Stiftung, der Walzwerke Einsal GmbH, der Stiftung Mercator, der Artur- und Lieselotte-Dumke-Stiftung und des Kultursekretariates NRW Gütersloh.

Mit Berechtigung können die jungen und hochbegabten Künstlerinnen und Künstler und Stipendiaten dieser Konzertreihe als musikalische Hoffnungsträger bezeichnet werden.

Der Kulturring der Stadt Attendorn freut sich daher sehr, mit Krisztián Palágyi am 13. März 2015 um 20 Uhr in der Kapelle des Collegium Bernardinum einen „rising star“ der Akkordeonszene begrüßen zu können.

Krisztián Palágyi wurde 1991 als Sohn einer ungarischen Familie in Serbien geboren und steht am Anfang einer vielversprechenden Akkordeonistenlaufbahn. Bereits im Alter von neun Jahren erhielt er seinen ersten Unterricht auf dem Tastenakkordeon bei Gábor Hella; und begann schon nach kurzer Zeit an zahlreichen nationalen und bald auch internationalen Wettbewerben erfolgreich teilzunehmen.

Krisztián Palágyi - Quelle: Kulturring der Stadt Attendorn
Krisztián Palágyi – Quelle: Kulturring der Stadt Attendorn

Seit 2010 studiert er an der Hochschule für Musik und Tanz Köln (Standort Wuppertal) bei Edwin Alexander Buchholz und hat seither bei vielen exponierten Veranstaltungen und Konzerten mitwirken können. Im April 2012 durfte er im Deutschlandfunk eine Komposition von Georg Katzer uraufführen und aufnehmen. Seit dem vergangenen Jahr ist er Mitglied im von ihm gegründeten „Enigmi Quintett“, das sich vor allem mit der Musik Astor Piazzollas und selbst komponierten Werken beschäftigt. Er ist Stipendiat der Hartmut und Lore Schuler Stiftung Wuppertal, der Yehudi Menuhin Live Music Now Köln und der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung Herdecke.

Mit seinem Akkordeonspiel haucht Krisztián Palágyi der klassischen Musik neues Leben ein und wird neben der „Partita c-moll BWV 826“ von Johann Sebastian Bach oder „Schubert-Soirées de Vienne: Valse-Caprice no. 6“ von Franz Liszt auch mehrere Werke moderner Komponisten wie Luciano Berio, Franz Waxmann und Georg Katzer zu Gehör bringen.

Karten für dieses außergewöhnliche Konzert sind bei allen Vorverkaufsstellen und an der Konzertkasse für 10,- € erhältlich. Kinder und Schüler haben wie bei allen Konzerten des Kulturrings freien Eintritt.

Vorverkaufsstellen:

  • Bürgerbüro Attendorn, Tel. 02722/64-100
  • Tourist-Info am Rathaus, Tel. 02722/64-140
  • Tickethotline: 0180/60 50 400 (0,20 €/Minute Festnetz, max. 0,60 € aus allen Mobilfunknetzen)
  • online direkt unter www.tickets.attendorn.de
  • bei allen ad-ticket-Vorverkaufsstellen

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!