Ausbildung SüdwestfalenJunge MenschenOlpeOlpe NachrichtenSüdwestfalen-Aktuell

Kreishandwerkerschaft begrüßt 19 Auszubildende

Olpe – Mit großem Elan gehen sie in einen spannenden Beruf: 19 Auszubildende begrüßte der Obermeister der Innung für Sanitär-, Heizungs- Klima- und Klempnertechnik des Kreises Olpe, Thomas Enders, jetzt in der Olper Geschäftsstelle der Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd. „Die konstant hohe Zahl neuer Azubis zeigt doch, dass wir ein interessantes und attraktives Handwerk ausüben. Ihr werdet einen zukunftssicheren Job haben!“, sagte Enders. Denn auf eine sichere Wasserversorgung waren die Menschen zu allen Zeiten angewiesen: „Das hatten die Römer schon, und das braucht man auch noch in 100 Jahren. Und heute ist es natürlich viel mehr. Heute stehen wir für hochtechnisierte Ver- und Entsorgungsanlagen und Umwelttechnik.“

Zum Start der Ausbildung stellte sich der Innungsvorstand den jungen Erwachsenen vor und gab ihnen hilfreiche Hinweise für einen erfolgreichen Beginn – vor allem den, sich bei Problemen sofort zu melden und um Hilfe zu bitten: „Dafür sind wir und die Kreishandwerkerschaft da.“ Thomas Enders, sein Stellvertreter Michael Poggel, der Lehrlingswart André Heller und der Leiter der Olper Geschäftsstelle der Kreishandwerkerschaft, Matthias Rink, wiesen auf besondere Hilfen und Förderprogramme hin, die den Auszubildenden zur Verfügung stehen. „Scheut euch nicht, eure Chefs anzusprechen.“ Und auch die Kreishandwerkerschaft sei für die jungen Auszubildenden einer der wichtigsten Ansprechpartner während der dreijährigen Lehrzeit.

19 Auszubildende begrüßten (v.l.) der Obermeister der Innung für Sanitär-, Heizungs-, Klima- und Klempnertechnik, Michael Enders, Lehrlingswart André Heller, der Leiter der Olper Geschäftsstelle der Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd, Matthias Rink, sowie der stellvertretende Obermeister Michael Poggel (hintere Reihe, 6. v.r.) - Foto: Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd.
19 Auszubildende begrüßten (v.l.) der Obermeister der Innung für Sanitär-, Heizungs-, Klima- und Klempnertechnik, Michael Enders, Lehrlingswart André Heller, der Leiter der Olper Geschäftsstelle der Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd, Matthias Rink, sowie der stellvertretende Obermeister Michael Poggel (hintere Reihe, 6. v.r.) – Foto: Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd.

Ihre Ausbildung in den jeweiligen Betrieben der Innung für Sanitär-, Heizungs-, Klima- und Klempnertechnik des Kreises Olpe begannen:

Sascha Ackerschott (Helmut Struck, Olpe), Abdulgafur-Kerim Balci (Frank Ackerschott, Drolshagen), Marouen Ben-Garga (Deukels GmbH, Olpe), Anatolij Bersanov (Mantel Haustechnik, Attendorn), Daniel Clemens (Jörg Hennecke, Olpe), Kemal Dzogovic (Andre Heller, Olpe), Moritz Gabriel (Andreas Wiffel, Attendorn), Jonas Gerhard (Stefan Gerhard, Olpe), Christoph Hoffmann (Andreas Valenthon, Finnentrop), Marius Hoffmann (Gerhard Dreier, Lennestadt), Tim Löschner (Enders Heizung Sanitär, Olpe), Nico-Dario Paolini (Gerhard Minkau, Attendorn), Julian Püttmann (Hartmut Börger, Lennestadt), Max Reichling (Erich Gehle GmbH, Kirchhundem), Benedikt Reuber (Mike Clemens, Drolshagen), Niklas Röhl (Gerhard Minkau, Attendorn), Natalie Schöllmann (Norbert Schade, Lennestadt), Maik Schulte (Berg & Clemens, Drolshagen), Dominik Stahl (Gregor Beste, Kirchhundem).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"