Eine schaurig-schöne Zeitreise ins Mittelalter für die ganze Familie

In Zusammenarbeit mit dem Elspe-Festival bietet der GALILEO- PARK seinen Besuchern am Halloweenwochenende (2.-3. November) eine aufregende Reise in das finstere Mittelalter. Unter gnadenlosen Richtern, furchterregenden Folterknechten und geldgierigen Markthändlern erkennt der Besucher schnell die Wohltat, in der heutigen Zeit leben zu dürfen.

Anlässlich der Eröffnung der beiden neuen Sonderausstellungen „Galgen, Rad und Scheiterhaufen“ und „Fürsten der Finsternis – Vampirkult im Film“ erwartet die Besucher des GALILEO- PARKs ein schaurig-schönes Erlebnis der besonderen Art. Das Programm mit Schauerspielern, Stuntmen und Statisten dauert 2 Stunden. Jeweils zur vollen und halben Stunde von 10.30 bis 12.30 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr begeben sich die Besuchergruppen auf eine geführte Erlebnistour durch die Folter- und Vampirausstellungen und sind hautnah bei einer skurrilen Gerichtsverhandlung und der Vollstreckung der Urteile dabei. Daneben haben alle die Gelegenheit, sich auf einem Mittelaltermarkt zu vergnügen. Trotz des schaurigen Titels ist die Veranstaltung spannend-humoristisch gemacht und für die ganze Familie geeignet.

Mit Ihren vorreservierten Eintrittskarten haben die Besucher ihr Mittelalter-Abenteuer zu einem festen Veranstaltungsbeginn garantiert. Tickets gibt es ab sofort unter: 02721 6007710 oder info@galileo-park.de.

Die Veranstaltung „Hexen, Folter und Vampire“ ist eine Co- Produktion des GALILEO-PARKs und des Elspe-Festivals und nur an diesem Wochenende zu sehen.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere