OlpeOlpe NachrichtenSüdwestfalen-AktuellThemenTopmeldungen

Olpe: Qualitätsmanagement der Brücke Südwestfalen gGmbH zertifiziert

Einrichtung erwarb Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008

Olpe. Die Brücke Südwestfalen gGmbH gründete sich am 01. Januar 2004 als Anbieter ambulanter Hilfen für Menschen mit Behinderungen und Senioren. Die Gesellschafter der Einrichtung sind der Verein für Menschen mit Behinderungen Kreis Olpe e. V.  sowie das Kolping Bildungswerk Paderborn gGmbH.

Geschäftsführer „die Brücke Südwestfalen gGmbH“ Michael Buschsieweke, Qualitätsmanagementbeauftragte Christiane Ehmke, Betriebsleitung Inge Weber (von links)

Im Rahmen der Verbindung mit Kolping hat sich die Brücke Südwestfalen gGmbH im April 2009 der Qualitätsgemeinschaft der Kolping Bildungsunternehmen in Deutschland angeschlossen und es wurde bis zum März 2010 ein Qualitätsmanagementsystem eingeführt. Systematische Anwendung und kontinuierliche Verbesserung dieses Systems sollen dazu beitragen, die Arbeit der Einrichtung ständig zu verbessern und weiter zu entwickeln.

Im so genannten Zertifizierungsaudit wurde durch externe Prüfer nachgewiesen, dass das Qualitätsmanagementsystem der Brücke Südwestfalen gGmbH den Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2008 entspricht. Dies bedeutet, dass es geeignet ist die Einhaltung des Leitbildes und der Zielsetzung der Einrichtung im Sinne der Menschen mit Behinderungen und Senioren zu gewährleisten. „Es soll auch dazu dienen, zur Verwirklichung dieser Zielsetzungen beizutragen und diese aufrecht zu erhalten.“ so Christiane Ehmke, Qualitätsmanagementbeauftragte der Einrichtung.

Das Selbstverständnis der Brücke Südwestfalen gGmbH sieht sich dabei einerseits in der Tradition der Selbsthilfe von und für Menschen mit Behinderungen ebenso, wie in der Nachfolge Adolph Kolpings. Sie orientiert sich in ihrem Wirken am christlichen Menschen- und Weltbild und an der christlichen Gesellschaftslehre.

Aus der diesem Verständnis richten wir unser Angebot an alle Menschen, unabhängig von Art und Schwere der Beeinträchtigungen und unabhängig von nationaler und konfessioneller Zugehörigkeit und Geschlecht.

Wir wollen Menschen mit Behinderungen ermutigen, sich selbst zu helfen, eigene Entscheidungen zu treffen und anwaltschaftlich diejenigen vertreten, die sich (noch) nicht äußern können. Gemeinsam mit unseren Nutzerinnen und Nutzern wollen wir unsere Angebote mit dem Ziel der Ermöglichung von Selbstbestimmung und Teilhabe weiterentwickeln, ausbauen und erhalten.

Veröffentlicht von:

Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche ist parteilos und Herausgeber der Südwestfalen-Nachrichten und schreibt über Vereine, Menschen, Tourismus und die Wirtschaft. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Er ist erreichbar unter: [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"