Funkenflug verursacht Brand bei Entsorgungsunternehmen

Olpe (ots) – Am gestrigen Mittwoch (28.06.2018) gegen 17.30 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand bei einem Entsorgungsunternehmen in die Raiffeisenstraße gerufen. Nach vorläufigen Erkenntnissen war es bei der Zerlegung eines Flügels eines Flügels einer Windkraftanlage zu einem Funkenflug gekommen. Dadurch entzündete sich ein unweit der Sägestelle befindlicher Folienmüll, der dort in einer Box lagerte. Nachdem Selbstlöschversuche scheiterten und sich der Brand ausweitete, wurde die Feuerwehr verständigt. Dieser gelang es mit vielen Kräften durch schichtweises Ablöschen der Folien und eines Papiermüllhaufens ein Übergreifen auf weitere Boxen bzw. Gebäudeteile zu verhindern. Im Bereich des Brandortes war große Rauchentwicklung festzustellen. Mit Messwagen des Katastrophenschutzes fuhr die Feuerwehr die Umgebung ab, die Bewohner wurden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die L 512 wurde zeitweise in beiden Richtungen gesperrt. Der Schaden liegt im niedrigen viertstelligen Bereich. Am frühen Donnerstagmorgen mussten die Einsatzkräfte erneut ausrücken, um einzelne Glutnester zu bekämpfen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere