Olpe – Ab Mittwochabend (28.3.) kommt auf der A45 im Bereich der Anschlussstelle Olpe in Fahrtrichtung Frankfurt eine neue Baustelle hinzu. Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm muss an der Talbrücke “Rosenthal” die Fahrbahnübergangkonstruktion Instandsetzen. Diese Konstruktionen zwischen Fahrbahn und Brücke sind Metallkonstruktionen, die das Ausdehnen der Brücke je nach Umgebungstemperatur sicher gewährleisten. Ab Mittwoch wird in Fahrtrichtung Frankfurt der Verkehr in zwei eingeengten Fahrstreifen nach außen gedrückt um vorbereitende Arbeiten durchführen zu können. Diese Arbeiten dauen drei Wochen. Danach wird auch der Verkehr in Fahrtrichtung Dortmund eingeengt, auch hier läuft der Verkehr in zwei eingeengten Fahrstreifen. Die Anschlussstelle Olpe bleibt befahrbar. Nachdem 2016/17 die Fahrbahnübergänge in Fahrtrichtung Frankfurt grundhaft instandgesetzt worden sind, sollen jetzt von April bis Mitte Juni die Übergänge in der Gegenrichtung folgen. Straßen.NRW investiert hier 800.000 Euro aus Bundesmitteln.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere