Olpe (ots) – Am 09.05.2018 gegen 21.15 Uhr wurde in Olpe in der Raiffeisenstraße ein Fahrzeug im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle durch Polizeibeamte angehalten und kontrolliert. Hierbei wurde im Fahrzeug Alkoholgeruch wahrgenommen, worauf beim Fahrer ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von 1,6 Promille. Im Fahrzeug befanden sich noch ein Beifahrer und drei Kinder auf der Rücksitzbank. Als dem Fahrer durch die Beamten eröffnet wurde, dass dieser nun zwecks Blutentnahme mit zur Wache kommen muss, flüchtete der 37 jährige, in Waldbröl lebende Mann.

Er konnte kurz darauf durch die Beamten wieder eingeholt werden. Bei dem Versuch diesen zu fixieren, kam ihm der 29 jährige aus Reichshof stammende Beifahrer, der mittlerweile auch das Fahrzeug verlassen hatte zu Hilfe, und wollte den Fahrer aus dem Griff der Beamten befreien. Es kam daraufhin zu einem Gerangel zwischen den beiden Personen und den Beamten. Auch durch den Einsatz von Pfefferspray konnte der Widerstand der beiden Beschuldigten beendet werden. Bei der Rangelei wurden beide Beamte leicht verletzt. Beim Fahrer wurde durch die Staatsanwaltschaft Siegen eine Blutprobe und die Sicherstellung des Führerscheins angeordnet. Gegen beide Personen wurden entsprechende Strafanzeigen gefertigt.

Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere