Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreportOlpe

Pkw Beschädigung – Durch Zufall Fahrerflucht geklärt

Olpe – Am Mittwoch (16. Juli 2020) meldete eine Fahrzeugführerin eine Beschädigung an ihrem Pkw. Dieser war in  der Zeit von Montag (13. Juli 2020, 19.45 Uhr) bis Mittwoch (15. Juli 2020, 15.43 Uhr) in der Straße “An den Klippen” beschädigt worden. Der weiße Pkw, war in der Zeit dort geparkt. Zufälligerweise befuhr während der Unfallaufnahme ein älterer Mann mit einem schwarzen Pkw die Straße. Dieser wies korrelierende Schäden auf. Daraufhin wollten die Polizeibeamten diesen anhalten, jedoch wirkte der Mann abwesend und ignorierte die Anhaltezeichen. Als schließlich einer der Beamten auf die Motorhaube klopfte, hielt der Senior an. Während der Befragung wirkte er abwesend. Bei genauer Betrachtung kam sein Wagen als verursachendes Fahrzeug in Frage. Nach Einschätzung der Beamten war der 79-Jährige nicht in der Lage ein Fahrzeug zu führen, weswegen sie den Führerschein sicherstellten und die Weiterfahrt untersagten. Die Polizisten schrieben eine entsprechende Anzeige. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich.

Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe

Veröffentlicht von:

Sandra Dolas
Sandra Dolas
Sandra Dolas ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!