BlaulichtreportOlpe

Psychischer Ausnahmezustand: Mit Schusswaffe bei Tankstelle

Olpe – Am Donnerstag (10.09.2020) gegen 10.15 Uhr erhielt die Leitstelle den Anruf eines Zeugen: Dieser hatte einen Unbekannten, der sich bereits einige Zeit auf dem Gelände einer Tankstelle in der Bruchstraße in Olpe aufhielt, angesprochen und ihn gefragt, ob er Hilfe benötigte. Der Fremde lehnte diese ab, dabei entdeckte der Zeuge neben dem Mann auf dem Boden eine Schusswaffe. Der Zeuge ließ sich nichts anmerken, ging zurück in das Tankstellengebäude und alarmierte von da aus die Polizei. Die Einsatzkräfte sicherten die Einsatzörtlichkeit ab, nahmen den Tatverdächtigen in Gewahrsam und stellten die Waffe sicher. Es kam zu keiner konkreten Bedrohungssituation, der 41-Jährige konnte jedoch keine waffenrechtliche Erlaubnis für die “scharfe” Schusswaffe vorweisen, so dass eine entsprechende Strafanzeige folgt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand befand sich der 41-Jährige offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand. Er wurde in Kooperation mit dem örtlichen Ordnungsamt in ein nahegelegene Krankenhauses gebracht.

Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!