LippstadtSoestTopmeldungenVereineVerschiedenes

Ausbildungstag bei der Löschgruppe Benninghausen

Rettung einer Person über die dreiteilige Schiebleiter (Foto: Feuerwehr Lippstadt)
Rettung einer Person über die dreiteilige Schiebleiter (Foto: Feuerwehr Lippstadt)

Lippstadt – Ein Brand in einem Gebäude und ein schwerer Verkehrsunfall mit Verletzten. Den Wehrleuten der Löschgruppe Benninghausen bleibt an diesem Samstag nichts erspart. Das komplette Wissen und das Können der Kräfte standen bei den sehr umfangreichen Übungen auf dem Prüfstand. Mit einem Übungstag haben die Kameraden aus Benninghausen ihre Fertigkeiten und Kenntnisse erweitert.

In einem zurzeit leerstehenden Gebäude der Forensik in Eickelborn war es zu einem Brand auf einem Balkon im zweiten Obergeschoß gekommen. Das Gebäude war verschlossen und alle Fenster sind vergittert. Zwei Personen waren im Gebäude vermisst, so die Meldung. Die Kameraden der Löschgruppe Benninghausen rückten mit einem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20) und einer Drehleiter mit Rettungskorb zum Übungsobjekt aus. Schnell stand fest, dass die Drehleiter nicht eingesetzt werden kann. Zum Einsatz kamen hier tragbare Leitern (wie die Schiebleiter oder die Steckleiter). Nachdem die Leiter in Stellung gebracht worden war, kletterte ein Trupp unter Atemschutz auf dem Balkon und rettete eine Person vom Balkon. Anschließend wurde der Kleinbrand abgelöscht. Die zweite vermisste Person konnte anschließend von einem anderen Trupp über den Treppenraum gerettet werden, da zwischenzeitlich die Eingangstür geöffnet werden konnte.

Anschließend wurde eine zweite Übung am gleichen Objekt absolviert. Diesmal galt es zwei vermisste Personen aus dem 1. Obergeschoß über den Treppenraum zu retten. Der Fokus der beiden Übungen lag darauf Personen aus dem verrauchten Gebäude unter Atemschutz zu retten und der richtige Umgang mit tragbaren Leitern.

Nach einer kurzen Mittagspause rückten die Wehrleute zu einem schweren Verkehrsunfall aus. Zwei Personen wurden verletzt und der Pkw-Fahrer war eingeklemmt worden und musste von der Feuerwehr mit Hilfe von hydraulischen Rettungsgeräten befreit werden. Da angenommen worden ist, dass er eine Rückenverletzung hat wurde die patientenschonende Rettung durchgeführt. Das Dach wurde dafür abgetrennt.

Rettung einer Person (dargestellt durch einen Dummy) über den Treppenraum (Foto: Feuerwehr Lippstadt)
Rettung einer Person (dargestellt durch einen Dummy) über den Treppenraum (Foto: Feuerwehr Lippstadt)

Die Erfahrung der letzten Jahre hat gezeigt, dass diese investierten Stunden sowohl den Kenntnisstand der Helfer, wie auch die Sicherheit bei den Arbeiten an der Einsatzstelle massiv verbessern. Die Führungskräfte oder die zukünftigen Führungskräfte haben hier die Möglichkeit die erlernten Kenntnisse bei einer Übung zu trainieren. Und so wechselte nicht nur die Mannschaft bei jeder Übung, auch die Führungskräfte wurden bei jeder Übung neu benannt und erhielten neue Aufgaben.

Den Ausbildungstag vorbereitet haben Christian Glarmin und David Bruinsma von der Benninghauser Gruppenführung. Ein Dankeschön geht auch an den Landschaftsverband Westfalen-Lippe, der ein leerstehendes Forensikgebäude für Übungszwecke zur Verfügung gestellt hatte.

Stabilisierung eines verunfallten Pkw mit Hilfe des Stabfast-Systems (Foto: Feuerwehr Lippstadt)
Stabilisierung eines verunfallten Pkw mit Hilfe des Stabfast-Systems (Foto: Feuerwehr Lippstadt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"